Technologie und Medienrealisation in Film und Video
News | Auszeichnungen    11.05.2005

Ehrenkameramann 2005

Robby Müller ist der Ehrenkameramann des Jahres 2005. Mit dieserAuszeichnung wird der aus den Niederlanden stammende Bildgestalter fürsein Gesamtwerk geehrt.

Müller wurde schon 1984 für die visuelle Gestaltung von Wim Wenders'Road Movie »Paris, Texas« mit dem Deutschen Kamerapreis geehrt, erbekam auch bereits zweimal den Bundesfilmpreis. 1940 in Willemstad aufCuraçao (Niederländische Antillen) geboren, absolvierte Robby Müllerseine Ausbildung an der Niederländischen Filmakademie in Amsterdam. AlsAssistent von Gerard Vandenberg, Kameramann unter anderem bei PeterZadek und Peter Lilienthal, kam Müller zum Neuen Deutschen Film. Mitseiner Arbeit für Hanns W. Geißendörfer machte er sich schnell einenNamen. Für Wim Wenders fotografierte Müller ab Anfang der 70er Jahreunter anderem »Summer in the City«, »Falsche Bewegung«, »Im Lauf derZeit«, »Der amerikanische Freund« und »Bis ans Ende der Welt«. Mitteder 70er Jahre gelang es Müller und Wenders mit »Alice in den Städten«ein neues und schönes Bild von der Peripherie des Ruhrgebiets zuschaffen. Urbane Hollywoodfilme wie »To Live and Die in L.A.«, »Barfly«oder Peter Bogdanovichs kleine B-Produktion »Saint Jack«, die ab Endeder 70er Jahre entstanden, zeigten außerdem, dass Robby Müllers Stilauch in der amerikanischen Heimat des Road Movies verstanden undgeschätzt wird.
Nach der engen Zusammenarbeit mit Wim Wenders drehte Müller ab Mitteder 80er Jahre mehrere Filme mit dem amerikanischen IndependentfilmerJim Jarmusch. Früchte dieser Zusammenarbeit waren etwa »Down By Law«,»Mystery Train«, »Dead Man« und zuletzt »Coffee and Cigarettes«. AbMitte der 90er Jahre fotografierte er für Lars von Trier diehyperrealistischen Dramen »Breaking the Waves« und »Dancer in the Dark«.
Die Auszeichnung zum Ehrenkameramann 2005 wird Robby Müller bei derFernsehgala zum Deutschen Kamerapreis, die am 05.07.05 im Rahmen desmedienforum.nrw in Köln stattfindet, erhalten. Am gleichen Abend wirdder Deutsche Kamerapreis in den sieben Kategorien Kinospielfilm,Fernsehfilm, Fernsehserie, Kurzfilm, Bericht/Magazinbeitrag, Reportageund Dokumentarfilm/Feature vergeben. Daneben können erneut zwei mitjeweils 5000 Euro dotierte Förderpreise für Nachwuchstalente verliehenwerden, deren Gewinner erstmals an diesem Abend bekannt gegeben werden.
Getragen wird der Wettbewerb vom Verein Deutscher Kamerapreis Kölne.V., dessen Vorsitzender der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schrammaist. Mitglieder sind die Stadt Köln, der Bayerische Rundfunk, dieFilmstiftung NRW GmbH, die Landesanstalt für MedienNordrhein-Westfalen, die NOB Deutschland, Premiere Fernsehen GmbH &Co. KG, der Südwestrundfunk, der Westdeutsche Rundfunk Köln und dasZweite Deutsche Fernsehen.
Wie in den vergangenen Jahren werden die Förderpreise von derFilmstiftung NRW GmbH und ND SatCom AG gestellt. Die diesjährigenSponsoren des Preises sind RTL Television GmbH, Sachtler GmbH & Co.KG, Panasonic Deutschland GmbH, T-Systems International GmbH, SiemensBusiness Services GmbH & Co. OHG, ARRI AG, Kodak GmbH, MAT -Specialized Remote Camera Systems, Avid Technology GmbH und dieKreissparkasse Köln.



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf