Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





News | Ausbildung    04.07.2008

Kooperationspartner für Babelsberg Film School

Die Babelsberg Film School, die zum 01.04.08 ihren Lehrbetrieb als Nachfolgeeinrichtung der insolvent gegangenen German Film School aufgenommen hatte, wird seit dem 01.07.08 offiziell als Kooperation der Studio Babelsberg AG und der Mediadesign Hochschule geführt.

Kooperationspartner für Babelsberg Film School

Kooperationspartner für Babelsberg Film School


Mehrheitsgesellschafter und in dieser Funktion für den weiteren Ausbau der privaten Filmhochschule verantwortlich ist die Mediadesign Hochschule für Design und Informatik. An der staatlich anerkannten Hochschule, die mit Studienstandorten in Berlin, München und Düsseldorf vertreten ist und ihren Sitz in Berlin hat, sind aktuell mehr als 850 Studierende in den Bachelor- und Master-Studiengängen On-Air / TV-Design, Gamedesign, Mediadesign, Medienmanagement, Medieninformatik und Modedesign immatrikuliert.
Die Mediadesign Hochschule wird sich vorerst federführend um die vorläufige staatliche Anerkennung der Babelsberg Film School durch das Brandenburger Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur kümmern, während die Studio Babelsberg AG auch weiterhin die Kontakte zu Unternehmen aus der Film-Branche knüpfen wird.
Ziel der Babelsberg Film School, die nach der Insolvenz der Elstaler German Film School auch das immaterielle Vermögen sowie Teile des Anlagevermögens der ersten privaten Filmhochschule in Deutschland - dem Lebenswerk des kürzlich verstorbenen Prof. Dr. Bernd Willim - übernommen hatte, ist es, in gleicher Manier wie an der German Film School eine deutschlandweit einmalige industrie- und praxisnahe Ausbildung für Animation und visuelle Effekte zu bieten. Die Idee der Neugründung der Babelsberg Film School wurde von Medienboard Berlin-Brandenburg und Studio Babelsberg AG in enger Abstimmung mit dem Brandenburger Ministerium für Wirtschaft, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur und der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf entwickelt. Bereits im Vorfeld dazu hatte der Insolvenzverwalter der German Film School, Sebastian Laboga, intensive Gespräche mit Vertretern der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, der Studio Babelsberg AG, des Wissenschaftsministeriums sowie dem Präsidenten der Hochschule für Film und Fernsehen und dem Medienbeauftragten des Landes Brandenburg geführt, um somit den von der Schließung des Elstaler Hochschulbetriebes besonders hart getroffenen 60 Studenten der ersten fünf Semester der bisherigen German Film School eine Fortsetzung ihres Studiums zu ermöglichen.
Medienboard-Geschäftsführerin Petra Müller: »Wir freuen uns, dass es Studio Babelsberg gelungen ist, innerhalb kurzer Zeit einen starken und kompetenten Partner für die langfristige Entwicklung der Babelsberg Film School zu finden. Das Ausbildungsprofil beider Schulen ergänzt sich ideal und auch der gemeinsame 'Spirit' stimmt. So aufgestellt, erweitert und vervollständigt das Ausbildungsangebot der Babelsberg Film School die Kompetenz des Standortes in den wichtigen Zukunftsfeldern der Animation und digitalen Produktion.«
Hartmut Bode, Rektor der Mediadesign Hochschule: »Die Babelsberg Film School ist mit ihrer Nähe zum Studio Babelsberg und ihrem zukunftsorientierten Studium eine der innovativsten Hochschulgründungen der vergangenen Jahre. Wir freuen uns, einen Beitrag dafür zu leisten, diese junge Hochschule weiter auszubauen. Davon wird der gesamte Filmstandort Babelsberg langfristig profitieren. Wir sind von dem Erfolg überzeugt, weil sich das Konzept und das Studienangebot der Babelsberg Film School und der Mediadesign Hochschule optimal ergänzen. Genannt sei hier nur unser Studiengang Gamedesign, den wir als erste Hochschule in Deutschland angeboten haben und in dem es schon heute kaum mehr Unterschiede zur Film-Branche hinsichtlich der Animation und visueller Effekte gibt.«
Marius Schwarz, Finanzvorstand der Studio Babelsberg AG und kaufmännischer Geschäftsführer der Babelsberg Film School: »Die Mediadesign Hochschule ist sowohl für Studio Babelsberg als auch für die Babelsberg Film School der perfekte Partner. Wir sind mehr als zufrieden mit dieser Lösung. Schon jetzt können wir sagen, dass sich die Zusammenarbeit auf allen Ebenen sehr positiv gestaltet. Die Kompetenz und das Know-how der Mediadesign Hochschule bilden eine optimale Ergänzung zur bestehenden Ausrichtung, inhaltlich und aus unternehmerischen Gesichtspunkten. Von dieser Kooperation können alle Beteiligten nur in höchstem Maße profitieren. Auch dem Medienboard und dem Wissenschaftsministerium sei an dieser Stelle noch einmal für die große und unkomplizierte Unterstützung gedankt.«
Schade nur, dass all die staatliche Unterstützung, die das Brandenburger Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur nun der Babelsberg Film School angedeihen lässt, nicht auch der German Film School vergönnt war, die ungefragt eine gute Arbeit geleistet hat. Denn nicht umsonst sind die Studenten der ersten privaten Filmhochschule Deutschlands innerhalb von sechs Jahren mit nahezu 50 nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet worden und die meisten der 125 Absolventen der German Filmschool - von denen die letzten elf Diplomanden ihre Urkunde zum Diplom Digital Artist erst im März dieses Jahres erhielten - sind in der internationalen CGI-Branche bestens untergekommen.



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.