Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Weiterbildung    16.09.2016

SERIAL EYES startet zum vierten Mal

Das postgraduale Ausbildungsprogramm für die Entwicklung und Produktion von Serienformaten an der DFFB geht in die vierte Runde und hat mit dem Medienkonzern Vivendi einen neuen Partner bekommen.

 

SERIAL EYES, das postgraduale Studienprogramm der DFFB, startet den vierten Jahrgang und hat auch dieses Mal Teilnehmer aus der ganzen Welt nach Berlin gelockt: 12 Fernsehautoren und -produzenten aus Italien, Frankreich, den USA, Ungarn, Kolumbien und Deutschland kommen nach Berlin, um mit einem ebenfalls internationalen Dozentenkreis dieses Studienprogramms neue Serienkonzepte zu erdenken und zu entwickeln. Unter den Dozenten befinden sich erneut der etablierte amerikanische Showrunner Frank Spotnitz („Akte X“, „The Man in the High Castle“) sowie Jeff Bell („Marvel’s Agents of SHIELD“) und Redakteure der Sender RTL, SKY Germany und SKY Italia, CANAL+ und HBO Europe.

Die DFFB gibt zwei Neuerungen bekannt:

Die DFFB begrüßt für die SERIAL EYES 2016/2017 mit dem französischen Medienkonzern Vivendi einen neuen starken Medienpartner für den Postgraduierten-Lehrgang. Die Eingliederung neuer Talente und Impulse in die eigene Produktion ist ein entscheidender Punkt in die zukünftige Entwicklung der französischen Mediengruppe (Canal+, Studiocanal, Universal Music Group), die sich nun immer stärker für die Unterstützung neuer Fernsehautoren und die Entfaltung des europäischen Fernsehens engagiert.

Darüber hinaus konnte für die SERIAL EYES 2016/2017 ein interessantes Angebot geschaffen werden, das der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit mit Big Light Productions unter der Führung von Autor und Produzent Frank Spotnitz zu verdanken ist. Im Anschluss an das Programm ermöglicht Big Light eine_r SERIAL EYES Teilnehmer_in ein dreimonatiges Volontariat in ihren Londoner Büros, das mit 9.000 Euro vergütet ist. Zu den gemeinsamen Arbeiten von Frank Spotnitz und Big Light Productions zählen die Amazon-Serie ”The Man in the High Castle“, die neue Serie ”Medici: Masters of Florence“ mit Richard Madden und Dustin Hoffman, ”Ransom“, sowie ”The Indian Detective“ mit dem international bekannten Schauspieler Russell Peters.

Über den Lehrgang:

SERIAL EYES wurde vor vier Jahren in Zusammenarbeit mit Experten der internationalen Fernsehbranche entwickelt. Das Programm ermöglicht und fördert die Entwicklung und Produktion von Serienformaten in einem achtmonatigen Vollzeit-Unterricht. Ergänzt und abgerundet wird der Lehrgang mit zwei Unterrichtswochen an der London Film School, einem Workshop während der MIPTV in Cannes, einem Besuch der Den Danske Filmskole in Kopenhagen sowie von zahlreichen Networking-Veranstaltungen. Mit neuen Ideen und Denkansätzen sowie einem Netzwerk für zukünftige internationale Ko-Produktionen soll die Weiterentwicklung von Serienformaten europaweit vorangetrieben werden.

Eine neue Generation junger, gut ausgebildeter Drehbuchautoren und Produzenten ist dabei von essentieller Bedeutung, um bestehende Strukturen aufzubrechen und neue Formate zu initiieren.

Zu den Alumni der vergangenen Jahrgänge des Postgraduierten-Studienprogramms zählen Alexandre Manneville (SERIAL EYES 2013/2014), der für CANAL+ als Headwriter der animierten TV-Serie ”Teen Crumpets“ fungiert, Alexander Lindh (SE 2013/2014), der als Headwriter den Writers‘ Room der zweiten Staffel von ”Armans Geheimnis“ (ARD) geleitet hat und außerdem bei der ersten deutschsprachigen Eigenproduktion von NBC Germany mitgewirkt hat sowie Jana Burbach (SE 2014/2015), die direkt im Anschluss an das Studienprogramm im Writers‘ Room von ZDF/arte an der Thriller-Serie ”Credo“ mitgeschrieben hat und zur Zeit für die ARD eine neue Serie entwickelt hat und jetzt als Headwriter einen Writers‘ Room leitet, zu dem auch Nikolaus Schulz-Dornburg (SE 2014/2015) gehört.

SERIAL EYES ist ein Programm im Rahmen von Creative Europe / MEDIA Programm der EU mit Unterstützung der weiteren Partner Medienboard Berlin-Brandenburg, RTL, Atlantique Productions und Real Film und die Filmschulen London Film School und Den Danske Filmskole.

Weitere Informationen über die Teilnehmer, die Dozenten, das Programm und das Alumni-Netzwerk unter www.serial-eyes.com 

 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.