Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | förderungen    15.05.2018

Verdoppelung des German Motion Picture Fund 2018

Die Produzentenallianz begrüsst die vom Bund bereitgestellte Förderung insbesondere der High End-Serien-Produktion im Hinblick auf die Stärkung des Produktionsstandortes Deutschland.

 

 

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V. (Produzentenallianz) begrüsst die von Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB erreichte Verdoppelung des German Motion Picture Fund auf 20 Mio. Euro, die bereits im Haushaltsjahr 2018 wirksam wird. Mit dieser Etatsteigerung der Bundesförderung von High-End-Serien macht die Staatsministerin für Kultur und Medien, in deren Zuständigkeit der German Motion Picture Fund aus dem Wirtschaftsministerium gewechselt ist, einen kraftvollen Schritt zur Umsetzung des im Koalitionsvertrag vorgesehenen Ziels einer „umfassenden Förderung audiovisueller Inhalte (Kino, Serien, High-End TV, VFX, Animation, Virtual Reality)“.

Alexander Thies, Vorsitzender der Produzentenallianz: „Die von Frau Grütters bereits für das laufende Jahr vorgesehene Aufstockung des Etats für den German Motion Picture Fund halten wir für ein wichtiges Signal im Hinblick auf die im Koalitionsvertrag vorgesehene nachhaltige Stärkung des Produktionsstandortes Deutschland. Seit seiner Etablierung 2015 hat der German Motion Picture Fund erfolgreich gewirkt. Mit seiner jetzigen Ausstattung handelt es sich nicht nur um eine weitere sinnvolle Stärkung der High-End-Serie als vielleicht bedeutendster Erzählform der Zukunft. Über die vermittelten Werte, die das Bild von Deutschland auch über die eigenen Grenzen hinaus transportieren und prägen, kommt insbesondere dieser Programmform eine zentrale Bedeutung als wichtigem Kultur- und Wirtschaftsgut zu. In den kommenden Monaten müssen nun die Förderinstrumente des DFFF (Deutscher Filmförderfonds) I und II mit dem German Motion Picture Fund noch stärker koordiniert, weiterentwickelt und bedarfsgerecht finanziell ausgestaltet werden. Die Produzentenallianz wird in intensiven Gesprächen mit Regierung und Parlament diesen Prozess begleiten.“  www.produzentenallianz.de 

 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.