Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Firmenmeldungen    11.06.2019

Apple stellt den neuen Mac Pro und das Pro Display XDR vor

Apple hat am 3. Juni den neuen Mac Pro, eine komplett überarbeitete Workstation für professionelle Nutzer, und das Apple Pro Display XDR präsentiert.

Quelle: Apple

Quelle: Apple

 

Der neue Mac Pro wurde für Nutzer entwickelt, die höchste CPU-Leistung benötigen – für Workflows wie Produktionsrendering, das Abspielen Hunderter virtueller Instrumente oder die Simulation einer App auf einem Dutzend iOS Geräten gleichzeitig. Zusätzlich verfügt er über leistungsstarke Xeon-Prozessoren mit bis zu 28 Kernen und 64 PCI Express-Lanes für eine gigantische Leistung und enorme Bandbreite. Er bietet über 300 W Leistung zusammen mit einem hochmodernen Wärmemanagement, das es dem Prozessor ermöglicht, die ganze Zeit über uneingeschränkt zu arbeiten.

Für professionelle Anwender, die an Großprojekten arbeiten, riesige Datensätze analysieren oder mehrere Pro-Anwendungen ausführen, bietet der Mac Pro eine enorme Speicherkapazität, um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Mit einer Sechskanal-Speicherarchitektur und 12 physischen DIMM-Steckplätzen bietet der neue Mac Pro eine Speicherkapazität von 1,5 TB, die bisher umfangreichste, die je in einem Mac verfügbar war. Und mit acht PCI Express-Erweiterungssteckplätzen können Profis ihr System auf eine Weise anpassen und erweitern, die in einer einzigen Workstation nie zuvor möglich war.

Für Nutzer, die 3D-Filme animieren, 8K-Szenen zusammensetzen und komplexe 3D-Umgebungen erstellen, ist die Grafikleistung wichtiger denn je. Deshalb bietet der Mac Pro die weltweit leistungsfähigste Grafikkarte und bis zu 56 Teraflops Grafikleistung in einem einzigen System. Seine Grafik-Erweiterungsarchitektur, das Apple MPX Module, bietet Thunderbolt Integration und über 500 W Leistung, beides Neuerungen für jede Grafikkarte. Und für einen superleisen Betrieb wird das MPX-Modul durch das Wärmemanagement des Mac Pro Systems gekühlt.

Mac Pro Grafikoptionen beginnen mit der Radeon Pro 580X. Der Mac Pro kommt mit der ersten Radeon Pro Vega II mit bis zu 14 Teraflops Rechenleistung und 32 GB Arbeitsspeicher mit 1 TB Speicherbandbreite, der höchsten aller GPUs. Der Mac Pro stellt auch die Radeon Pro VegaII Duo vor, die mit zwei Vega II Grafikprozessoren für 28 Teraflops Grafikleistung und 64 GB Speicher die leistungsstärkste Grafikkarte der Welt ist. Der Mac Pro kann zwei MPX-Module aufnehmen, sodass Kunden zwei Vega II Duos für 56 Teraflops Grafikleistung und 128 GB Videospeicher verwenden können.

Der neue Mac Pro kommt mit Afterburner mit einem programmierbaren ASIC, das bis zu 6,3 Milliarden Pixel pro Sekunde dekodieren kann. Mit Afterburner können Videoeditoren, deren hochwertige Kameras für die einfache Bearbeitung eine Konvertierung von nativen Dateiformaten in Proxies erfordern, nun native Formate direkt von der Kamera aus verwenden und bis zu drei Streams von 8K ProRes RAW-Video und 12 Streams von 4K ProRes RAW-Video in Echtzeit dekodieren, wodurch Proxy-Workflows praktisch entfallen.

Das Design des neuen Mac Pro basiert auf einem Space-Frame aus Edelstahl mit einem Aluminiumgehäuse, das sich abnehmen lässt, um einen 360-Grad-Zugang zum gesamten System zu erhalten. Der Rahmen bildet die Grundlage für Modularität und Flexibilität und verfügt über praktische Griffe, mit denen der Mac Pro problemlos im Studio bewegt werden kann. Das Gehäuse verfügt außerdem über ein Gittermuster, um den Luftstrom und den geräuscharmen Betrieb zu optimieren. Für Nutzer, die ihren Mac Pro an Editierplätzen oder in Maschinenräumen im Rack einbauen möchten, wird es ab Herbst eine optimierte Version für den Rack-Einsatz geben.

Mit bis zu 28 Xeon-Prozessoren, 56 Teraflops Grafikleistung und der Afterburner Karte bietet der neue Mac Pro eine Leistungsfähigkeit, die die Workflows von Profis verändert. Eine Reihe professioneller App-Entwickler verzeichnet erstaunliche Ergebnisse, die auf einer einzigen Workstation nie möglich waren:

Blackmagic Design bringt mit ProRes 4444 erstmals auf jedem System die vollständige CPU und Multi-GPU beschleunigte 8K-Echtzeitbearbeitung, Effekte und Farbkorrektur.

Avid kann die Unterstützung für bis zu sechs HDX-Karten ermöglichen, was zu mehr IO, einer höheren Sprachanzahl und der Verdoppelung der Echtzeit-DSP-Verarbeitung führt – das ist mehr als jedes andere System in professionellen Tools erreichen kann.

Maxons Cinema 4D bietet im Vergleich zu einer Windows Workstation mit drei NVIDIA Quadro RTX 8000 Grafikkarten eine um 20 Prozent schnellere GPU-Renderleistung.

 

Pro Display XDR bietet das größte Retina-Display aller Zeiten

Mit einem 32-Zoll-LCD-Panel mit einer Auflösung von 6016 x 3384 6K Retina und mehr als 20 Millionen Pixeln bietet das Pro Display XDR ein gestochen scharfes, hochauflösendes Bilderlebnis mit fast 40 Prozent mehr Bildschirmfläche als ein Retina 5K Display. Mit einem P3-Farbraum und echten 10-Bit-Farben für über 1 Milliarde Farben können professionelle Nutzer ein realitätsgetreueres Bild sehen – das ist entscheidend für die Video- und Fotobearbeitung, 3D-Animation oder Farbkorrekturen. Das Pro Display XDR verfügt auch über die branchenweit beste Polarisationstechnologie und bietet einen superbreiten, farbgenauen, außermittigen Betrachtungswinkel, so dass jetzt mehrere Personen gleichzeitig genauere Inhalte ansehen können. Um reflektiertes Licht zu managen, verfügt das Pro Display XDR über eine Antireflexbeschichtung und bietet eine innovative neue matte Option namens Nanotextur, bei der Glas im Nanometerbereich geätzt wird, um ein geringes Reflexionsvermögen und weniger Blendung zu erreichen.

Um besser widerzuspiegeln, was das Auge in der realen Welt sehen kann, bietet das Pro Display XDR mit dem hohen Dynamikbereich ein völlig neues Extrem. Das Display verwendet ein direktes hintergrundbeleuchtetes System mit einer großen Anzahl von LEDs, die 1.000 Nits Vollbildhelligkeit und 1.600 Nits Spitzenhelligkeit erzeugen, was weit über der Leistung eines typischen Displays liegt. Mit einem fortschrittlichen Wärmemanagement, bei dem das Gittermuster aus Aluminium als Kühlkörper verwendet wird, kann das Display die 1.000 Nits Vollbildhelligkeit auf unbestimmte Zeit beibehalten, was auf einem Display mit diesem Preis bisher nicht möglich war. Und mit einem Kontrastverhältnis von 1.000.000.000:1 verfügen die Bilder über die hellsten spiegelnden Akzente, extrem dunkle Schwarztöne und alle Details dazwischen.

Mit einer Glasoberfläche bis zum Rand und schmalen 9-Millimeter-Rändern in einem Aluminiumgehäuse zeichnet sich das Pro Display XDR durch ein hochfunktionales und flexibles Design aus. Der Pro Ständer verfügt über einen aufwendig konstruierten Haltearm, der das Display perfekt ausbalanciert, so dass es sich praktisch schwerelos anfühlt und der Nutzer es leicht in Position bringen kann. Der Pro Ständer bietet sowohl eine Neigungs- als auch eine Höhenverstellung und so kann sich das Display in den Hochformat-Modus drehen – perfekt für Aufgaben wie Fotos retuschieren, eine Website gestalten oder programmieren. Der Pro Ständer ist leicht abnehmbar, so dass er ganz unkompliziert vor Ort mitgenommen werden kann. Für Profis mit besonderen Montageanforderungen ist ein VESA-Montageadapter mit dem Pro Ständer austauschbar. Mit einem einzigen Thunderbolt 3 Kabel verbindet sich das Pro Display XDR nahtlos mit der Mac Produktlinie, einschließlich des neuen Mac Pro, der bis zu sechs Displays für beeindruckende 120 Millionen Pixel unterstützt.

 

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Mac Pro beginnt bei 5.999 US-Dollar. Das Pro Display XDR beginnt bei 4.999 US-Dollar, der Pro Ständer liegt bei 999 US-Dollar und der VESA Mount Adapter bei 199 US-Dollar. Alles ist ab Herbst bestellbar.

Weitere technische Daten, Konfigurationsoptionen und Zubehör sind unter www.apple.com/mac-pro und www.apple.com/pro-display-xdr verfügbar.

 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.