Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | förderungen    05.08.2019

Creative Europe Monitoring Report 2018

Der Jahresbericht der EU-Kommission gibt einen Überblick über die Leistungen von Creative Europe MEDIA und KULTUR.

 

Creative Europe MEDIA und KULTUR Rahmen stellt sich dem Auftrag, die kulturelle Vielfalt zu bewahren und die Wettbewerbsfähigkeit des Kultur- und Kreativsektors zu unterstützen.

Der Report gibt Einblick in die zukünftige Ausrichtung des Creative Europe Nachfolgeprogramms 2021-2027.

Die Analyse des letzten Jahres beleuchtet sowohl die Stärken des Programms als auch die Bereiche, in denen in Zukunft Handlungsbedarf besteht.

Viele gute Projekte, wenig Geld

Der Report bescheinigt für das Jahr 2018 eine 100%ige Verteilung des zur Verfügung stehenden MEDIA Budgets und besagt darüber hinaus, dass eine große Anzahl qualitativ hochwertiger Projekte nicht gefördert werden konnte, weil das Budget nicht reichte. Besonders betrifft dies die Bereiche Projektentwicklung, TV Programming und Filmfestivals, wo es mit entsprechender finanzieller Versorgung 268 zusätzliche Projekte auf die Förderlisten geschafft hätten. Deshalb sei die von der Kommission vorgeschlagene Erhöhung von 820 Millionen Euro auf 1,2 Milliarden Euro für das MEDIA Nachfolgeprogramm 2021-2027 dringend nötig.

Schwerpunkt Gender

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist sowohl grundlegender Wert als auch erklärtes Ziel der EU. Die audiovisuelle Branche ist hier Trendsetter, so ergibt die Analyse der Gender-Daten für 2018, dass 39% der MEDIA-geförderten Filme von Regisseurinnen realisiert werden. Was allerdings die Antragsteller*innen betrifft, so ist das Verhältnis von Frauen zu Männern bei weitem noch nicht ausgeglichen: In den Jahren 2014 bis 2018 wurden 71% der Anträge von Firmen mit männlicher Leitung gestellt. Auf die tatsächlich geförderten Projekte wirkt sich das allerdings nicht aus, die Erfolgsquote für Anträge, die von Frauen gestellt werden, ist laut des Reports sogar leicht höher als die ihrer Kollegen. Trotzdem gibt es in dem Bereich noch viel zu tun.

Der vollständige Monitoring Report 2018 ist hier abrufbar.

 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!