Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Personalien    03.09.2019

Filmproduzent Tom Zickler verstorben

Studio Babelsberg teilt mit, dass der Filmproduzent Tom Zickler am 2. September nach sehr kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 55 Jahren verstorben ist.

Tom Zickler, Quelle: Studio Babelsberg/Julia Terjung

Tom Zickler, Quelle: Studio Babelsberg/Julia Terjung

 

Christoph Fisser, Vorstand Studio Babelsberg AG und neben Tom Zickler Ko-Geschäftsführer der Traumfabrik Babelsberg GmbH: „Wir sind fassungslos, bestürzt und tief traurig. Die deutsche Filmlandschaft verliert einen der größten Filmproduzenten und leidenschaftlichsten Geschichtenerzähler, der wie kein anderer wusste, wie man Zuschauer begeistert. Kino war sein Leben. Viel zu früh müssen wir Abschied nehmen von einem wunderbaren Menschen und langjährigen guten Freund. Unsere Gedanken sind bei seinem Sohn, seinen Eltern, der gesamten Familie und allen Menschen, die ihn so sehr geliebt haben wie wir.“

Tom Zickler, geboren 1964, war einer der renommiertesten deutschen Filmproduzenten, bekannt für etliche beliebte und erfolgreiche Kinofilme, darunter KNOCKIN' ON HEAVEN'S DOOR (1997), BARFUSS (2005), KEINOHRHASEN (2007), ZWEIOHRKÜKEN (2009), KOKOWÄÄH 1&2 (2011/2013) oder HONIG IM KOPF (2014). Mit FRIENDSHIP! (2010) brachte er seine Lebensgeschichte auf die Leinwand. Auch seine letzte Produktion TRAUMFABRIK (2019) enthält viele autobiografische Züge und galt für Tom Zickler als sein Lebenswerk: „Es war immer mein Ziel, genau diesen Film zu machen – und diesen Lebenstraum habe ich mir mit TRAUMFABRIK erfüllt.“

Erste Erfahrungen sammelte Tom Zickler während des Studiums als Aufnahmeleiter bei der DEFA in Babelsberg, wo er bis zur Wende angestellt war. Anfang der 1990er-Jahre gründete er zusammen mit Til Schweiger zunächst das Produktionsunternehmen Mr. Brown Entertainment, später Barefoot Films, wo er bis 2016 als Geschäftsführer fungierte. Mit der Firma Checkpoint Berlin produzierte er die B-Movie-Reihe "Planet B“.

2017 gründete er gemeinsam mit Studio Babelsberg die Produktionsfirma Traumfabrik Babelsberg mit dem Ziel, wieder vermehrt deutsche Kinofilme in Babelsberg zu entwickeln und herzustellen. Neben der Eigenproduktion TRAUMFABRIK (2019) koproduzierte er mit der Firma u.a. 25 KM/H (2018) und STEIG.NICHT.AUS! (2018).




<< zurück

Ausgabe
August / September 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP August-September Ausgabe gibt’s
das erste von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!