Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | verbände    04.12.2019

VTFF: 70 Jahre Kontinuität und Erneuerung

Zu seinem 70jährigen Bestehen zeigt sich der VTFF - Verband Technischer Betriebe für Film und Fernsehen in neuer Größe und Stärke um sich den Herausforderungen der Branche zu stellen.

 

 

Die Mitglieder konnten bei der Herbsttagung in Berlin die Kontinuität ihres Netzwerkes, das wachsende Interesse und ein breites Spektrum an wirkungsvollen Aktivitäten, gemeinsamen Zielen und neuen Themen feiern.

Im Herbst 1949 wurde der VTFF (damals VFB – Verband Filmtechnischer Betriebe e.V.) in Berlin gegründet, um eine hochwertige, gut funktionierende und vernetzte Infrastruktur für die Filmproduktion zu entwickeln. Seitdem unterstützt der Verband die technisch-kreativen Dienstleistungsunternehmen in ihren Positionen gegenüber Politik, Institutionen und Branchenpartnern sowie in rechtlichen, tariflichen und Ausbildungsfragen. Diese Zielsetzung gilt bei allen Veränderungen in der audiovisuellen Produktion bis heute und wird ergänzt durch aktuelle Vorhaben.

So hat die Mitgliederversammlung letztens in Berlin über die Verbesserung ihrer Rahmenbedingungen durch geeignete Förderinstrumente und Verhandlungen mit anderen Branchenverbänden, über technische Innovationen, Nachwuchsförderung und verschiedene Qualitätsstandards diskutiert.

Grundsätzlich wollen die Unternehmen mehr Anerkennung für ihren Beitrag zu einzelnen Produktionen wie zur Branche im Ganzen. Denn sie halten die Produktionsinfrastruktur vor, investieren laufend in innovative Technik, sind kreativer Sparringspartner und manchmal sogar Koproduzent oder Kofinanzier.

Mit weiteren neuen Mitgliedern sind es inzwischen 40 Unternehmen in den Bereichen Außenübertragung, Rental, Studio, Postproduktion und VFX, die sich gemeinsam auch in Zukunft für einen gut ausgestatteten, wettbewerbsfähigen Produktionsstandort engagieren wollen.

„Damit ist der VTFF so groß wie nie zuvor. Wir freuen uns über den Zuwachs und die damit verbundenen Impulse.“, so der Vorstandsvorsitzende Stefan Hoff. „Sich den vielfältigen Herausforderungen der Branche gemeinsam zu stellen, ist wesentlich wirkungsvoller und nützt allen Beteiligten.“ Als zuverlässiger starker Partner wird der VTFF auch weiterhin eine relevante Rolle in der Ausrichtung der audiovisuellen Produktionslandschaft spielen.

www.vtff.de 

 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!