Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Firmenmeldungen    17.01.2020

Simba Radio in Kenia sendet mit Lawo

Der junge Radiosender stattete seine Regien und Studios mit hardwarebasierter und virtueller Produktionstechnik von Lawo aus.

Das Lawo Crystal-Mischpult © Lawo

Das Lawo Crystal-Mischpult © Lawo

 

"Mulembe“ ist nicht nur der Leitgedanke der Luhya-Gemeinschaft in West-Kenia, sondern auch ein traditioneller Gruß, der wörtlich übersetzt "Frieden“ bedeutet. Dieser Geist prägt auch das Radioprogramm: In den 1980er Jahren wurde "salamu ya radio“ – Radiosendungen, in denen Hörer ihren Freunden und Familienmitgliedern in der Ferne Friedenswünsche senden – zu einem nationalen Phänomen. Diese beliebten Sendungen trugen wesentlich zur heutigen Begeisterung der Kenianer für Radio bei.

In diesem Geist wurde in Bungoma "Simba Radio“ gegründet, einer der jüngsten Radiosender Kenias, der den Westen des Landes und die Region des Rift Valley abdeckt. Bei der Planung wurde entschieden, die Regien und Studios mit modernster und zukunftssicherer Technologie auszustatten. Dabei fiel die Wahl auf Lawo.

Simba Radio bezog seine Studiotechnik von "Byce Broadcast“, Lawos Distributor und Systemhaus in Nairobi, Kenia. Das Hauptstudio ist mit Lawos crystal-Mischpult und der Compact Engine ausgestattet, die an ein standardbasiertes AES67 / RAVENNA AoIP Netzwerk angebunden sind. Die Steuerung der Quellenwahl, der EQs und anderer Optionen erfolgt mit der Lawo Software VisTool GUI Builder über eine einfach zu bedienende grafische Oberfläche.

Im zweiten Studio von Radio Simba kommt die Lawo RELAY VRX Software zum Einsatz, eine professionelle virtuelle Mischpultlösung die auf Standard-PCs läuft. Sie bietet unter anderem Sprachbearbeitung, n–1-Konferenzschaltung, AutoMix sowie eine intuitiv bedienbare, multitouch-fähige Grafikoberfläche. Die RƎLAY VRX-Software auf demselben PC, wo auch das Ausspielsystem, die Software-Codecs, der Streaming-Encoder und andere Studiotools laufen, entspricht einem kompletten Sendestudio – alles auf einem einzigen Touchscreen-PC.

Byce Broadcast war für die Konzeption, Projektierung, Installation und Inbetriebnahme der Simba Radio Studios verantwortlich. Dabei wurden mehrere IT- und Broadcast-Lösungen studiert, um sicherzustellen, dass Simba Radio die Synergien einer IP-basierten Studioumgebung voll ausschöpfen kann. Die neuen Studios wurden im November 2019 fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Das Team von Simba Radio ist mit den neuen Studios und den Lawo-Radiokomponenten überaus zufrieden. „Wir sind sehr stolz auf das, was wir erreicht haben“, freut sich der Inhaber von Simba Radio, Joshua Kisiang'ani. „Unsere neuen Studios sind erfreulich funktional und besitzen großen Charme.“

Die komplette Produktlinie der hardwarebasierten und virtuellen Radiolösungen von Lawo umfasst das ruby Radiomischpult, die Mischpulte sapphire, sapphire compact und crystal, die virtuellen Radiomischpulte crystal CLEAR und RƎLAY sowie die Software VisTool GUI Builder – allesamt ausgelegt für maximale Leistung bei überschaubaren Preisen.

www.lawo.com



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



Wer in den Ausgaben ab September 2019 aufmerksam
die drei Schneider-Kreuznach-Advertorials gelesen hat,

kann die Fragen im Februar-Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!