Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | medien    15.09.2020

Initiative »Los für Lesbos« sammelt 570.000 Euro

Im Juli haben sich 24 Künstler auf Initiative des Schauspielers Volker Bruch (»Babylon Berlin«) zur Aktion »Los für Lesbos« zusammengeschlossen und persönliche Gegenstände gespendet, die für einen guten Zweck verlost wurden.

Initiator Volker Bruch   © Anna Daki

Initiator Volker Bruch © Anna Daki


Mit dem Erlös werden Organisationen unterstützt, die sich für die Rechte und Würde von Flüchtlingen an den Europäischen Außengrenzen einsetzen.

Nach der Beendigung der Aktion hat sich Initiator Volker Bruch angesichts der aktuellen Ereignisse in einer Videobotschaft zu Wort gemeldet: »Wir sind zutiefst schockiert darüber, was in Moria passiert ist. Jetzt ist die Totalkatastrophe da, die man seit Monaten, ja Jahren, befürchtet hat. Die Bundesregierung hat nicht reagiert. Wir haben nicht reagiert. Jetzt ist es zu spät. Jetzt muss gehandelt werden.«

Ingesamt hat die spontane Solidaritätsaktion 570.00 Euro an Spendengeldern eingenommen. Doch sei damit die Initiative nicht beendet, so Bruch: »Der Kampf ist nicht vorbei. Es geht weiter. Das Geld wird unten gerade mehr denn je benötigt.«

Der komplette Erlös geht zu 80% an den Stiftungsfond zivile Seenotrettung, um verschiedene Organisationen vor Ort zu unterstützen und zu 20% an den Civilfleet-Support e.V., der die #LeaveNoOneBehind-Kampagne organisatorisch trägt und damit weitere Aktionen organisiert.

www.losfuerlesbos.com



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf