Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | auszeichnungen    12.10.2020

European Work in Progress Cologne 2020 bringt 28 Filmprojekte ins Rennen

Anfang Oktober fand die dritte Ausgabe von European Work in Progress Cologne (EWIP) im Rahmen des 30. Film Festival Cologne statt.

EWIP Preisträger »Octopus-Skin«, Prod: K13 Studios Award Sponsor Michael Kaczmarek (li.) mit Titus Kreyenberg, Koproduzent OCTOPUS SKIN

LAVAlabs Moving Images Award Sponsor Michael Brink mit Anna M. Bofarull, R/Buch/Produzent von SINJAR, Jurymitglied Triin Tramberg und Torsten Frehse (EWIP und AG Verleih) (vlnr.)



28 Filmprojekte aus 34 Ländern wurden sorgfältig ausgewählt und die Produktionsteams haben nun die Möglichkeit, ihre Filmproduktionen einem internationalen Branchenpublikum zu präsentieren.

Das internationale Branchenevent fand vom 05. bis zum 07. Oktober trotz der Corona-Pandemie in Anwesenheit der Teilnehmer vor Ort statt, selbstverständlich mit einem abgestimmten Hygienekonzept. Ziel der Veranstaltung ist es, die kreativen Köpfe mit führenden Experten und Vertretern internationaler Verleihfirmen, Weltvertriebe, Filmfestivals und anderen Branchendelegierten zusammenzubringen, um Kooperations- und Finanzierungsstrategien weiterzuentwickeln und zu finalisieren.

Torsten Frehse, Vorstandsmitglied der AG Verleih: »Die Erfahrungen in Cannes und anderen Branchenevents in diesem Corona-Jahr haben gezeigt, dass der direkte Austausch von Menschen trotz zahlreicher digitaler Kommunikationsmöglichkeiten durch nichts zu ersetzen ist. Deshalb haben wir mit unseren Partnern lange an einem Konzept gearbeitet, um die Hygienestandards und den Anspruch, alle Teilnehmer nach Köln zu holen, zu erfüllen. Wir freuen uns sehr, dass die Gäste aus Deutschland und der Welt der Einladung gefolgt sind.«
 
Wie schon im Jahr zuvor glänzte die Auswahl an Filmprojekten mit einer Vielfalt an Themen und Genres. Erneut war es möglich, nicht nur Spielfilme sondern auch Dokumentarfilme einzureichen. Eine Besonderheit stellt in dieser Ausgabe die Produktion VIRAL von Christian Beetz aus Deutschland/Israel dar. Bei dieser Dokumentationsserie handelt es sich um eine Zusammenstellung von bereits bestehendem YouTube-Material, welche das alltägliche Leben in Zeiten der Corona-Pandemie thematisiert und nicht aktueller sein könnte.
 
Einige Teilnehmer sind bereits von der zweiten EWIP-Ausgabe bekannt. Beispielsweise ist RED BALLOON Koproduzent eines spannenden Dramas. Zudem wird die deutsche Produktionsfirma LUPA FILM mit ihrem Drama FABIAN (WT) unter der Regie von Dominik Graf teilnehmen. Weitere bedeutende internationale Produktionsfirmen, die in diesem Jahr dabei sein werden, sind u.a. METRAFILMS (Russland), MAGAMEDIA (Irland) und INSCRIPT (Litauen).
 
Während des Events wurden alle Filmprojekte in 15-minütigen Pitching-Sessions erfahrenen Branchenkennern vorgestellt. Zusätzlich gab es One-to-One Meetings sowie verschiedene Podiumsdiskussionen und Workshops  in Zusammenarbeit mit Creative Europe Desk NRW und Creative Europe Desks Germany.

Die Jury, bestehend aus anerkannten Branchenvertreter*innen wie Triin Tramberg, u.a. Programmkoordinatorin beim Talinn Black Nights Festival, Leslie Chen, Senior Advisor von Blossoms Entertainment, Melanie Andernach, Geschäftsführerin und Mitbegründerin der MADE IN GERMANY Filmproduktion, sowie Sebastian Lückel, Teamleiter Kino, Einkauf und Planung bei ARD Degeto, Vergeben werden Preise in einem Gesamtwert von 37.000 Euro, die Postproduktionsdienstleistungen sowie die Pressebetreuung bei einem internationalen Festival umfassen.

EWIP wird in Kooperation mit AG Verleih, dem Verband der deutschen unabhängigen Filmverleiher, organisiert und maßgeblich von der Film- und Medienstiftung NRW unterstützt.

Auch diesmal waren wieder K13 Studios, LAVAlabs Moving Images, ARRI Media und die ZOOM Medienfabrik die Award Sponsoren.

Mit der Preisverleihung ging EWIP zu Ende - nachfolgend, die Gewinner:

European Work in Progress Cologne ARRI Media Award dotiert mit einem Gutschein im Wert von 5.000 Euro für Color Grading Services:

- DARKLING (Serbia, Denmark, Italy, Greece, Bulgaria/ Film Deluxe International) von Dušan Milić


European Work in Progress Cologne K13 Studios Award dotiert mit einem Gutschein im Wert von 5.000 Euro für Synchronisation:

- CONVENIENCE STORE (Russia, Slovenia, Turkey/ METRAFILMS) von Michael Borodin


European Work in Progress Cologne ZOOM Medienfabrik Award dotiert mit einem Gutschein im Wert von 7.500 Euro für Public Relations bei einem internationalen Festival: 

- SPAS (Ukraine, Croatia, Czech Republic/ Tabor) von Maksym Nakonechnyi
- WHISPERS OF WAR (Germany/ Chromosom Film) von Florian Hoffmann


European Work in Progress Cologne LAVAlabs Moving Images Award dotiert mit einem Gutschein im Wert von 10.000 Euro für Visual Effects: 

- SINJAR (Spain, USA/ KaBoGa) von Anna M. Bofarull


European Work in Progress Cologne K13 Studios Award dotiert mit einem Gutschein im Wert von 10.000 Euro für Tonmischung:

- OCTOPUS SKIN (Ecuador, Germany, Greece, Mexico/ CALEIDOSCOPIO CINE) von Ana Cristina Barragan

 

www.european-work-in-progress.eu



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf