Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | Auszeichnungen    20.10.2020

ZEISS Technologie für Filmproduktion gewinnt in Hollywood

Die ZEISS eXtended Metadaten-Technologie für vereinfachte Prozesse in der Bildverarbeitung wurde mit dem HPA Engineering Excellence Award ausgezeichnet.

 

ZEISS wurde für die Entwicklung der ZEISS eXtended Data (XD) Technologie von der Hollywood Professional Association (HPA) mit dem HPA Award for Engineering Excellence 2020 ausgezeichnet. Die Metadaten-Technologie wurde 2017 zusammen mit den ZEISS CP.3 XD Objektiven vorgestellt. Sie ist auch in den nachfolgenden Objektivserien ZEISS Supreme Prime sowie ZEISS Supreme Prime Radiance enthalten und ist zudem in den Premista Zooms von Fujinon integriert.

Die ZEISS XD-Technologie baut auf der Architektur der Cooke /i-Technologie1 auf, die mit zusätzlichen Informationen für die Postproduktion erweitert wird. Alle Objektiv-Metadaten, wie zum Beispiel Fokusentfernung, Blendenwert und Schärfentiefe, werden in Echtzeit aufgezeichnet. Darüber hinaus ermöglicht sie die Verzeichnung und Vignettierung des Objektivs framegenau zu speichern. Die Metadaten erleichtern unter anderem die Arbeit mit visuellen Effekten: Mit wenigen Klicks lässt sich das im Computer generierte Bild an die Objektiveigenschaften anpassen und mit dem Filmmaterial zu einem realistischen Bild zusammenfügen. Das vereinfacht und beschleunigt Workflows insbesondere für VFX-Arbeiten und Virtual Production.

Joachim Zell, Vorsitzender des HPA Awards Engineering Committee: »Ich habe die ZEISS Supreme Prime Objektive und ihre nahtlose Übertragung der Verzeichnungs-Metadaten in die RAW-Datei der Kamera bereits selbst bei zwei Projekten eingesetzt. Das eine war »Stucco«, eine Gemeinschaftsproduktion von ZEISS und RED, im Frühjahr 2019 und das andere »Lost Lederhosen« Ende 2019. Beide Male konnten wir Zeit und Aufwand reduzieren und die Effizienz im Produktions- und Postproduktionsprozess verbessern.« Beide Projekte enthielten laut Zell auch VFX-Elemente, für die normalerweise Linienraster und Schachbrettmuster aufgenommen werden müssten, um die Verzeichnung vor und nach der Compositing-Arbeit rückgängig zu machen und zu wiederholen. »Da die Kamera die Verzeichnungs-Metadaten framegenau pro Einstellung erfasst, können wir die benötigten Metadaten an den Nuke-basierten Compositor übergeben und automatisch zum gewünschten Ergebnis gelangen. Gerade während dieser globalen Pandemie und darüber hinaus, in Zeiten, in denen wir effizienter arbeiten müssen, stellt ZEISS Verfahren zur Verfügung, die es uns ermöglichen, moderne Arbeitsabläufe für unsere Filmindustrie anzupassen«, so Zell weiter.

Damit möglichst viele Anwender von den Vorteilen profitieren können, hat ZEISS kostenfreie Plugins für die branchenführende Compositing-Software entwickelt und mit Partnern in der Filmindustrie Wege gefunden, um ZEISS eXtended Data noch wirkungsvoller in das gesamte Ökosystem der Bildgebung einzubinden. Sowohl die RED DSMC2-Kameras als auch die Sony Venice können ZEISS eXtended Data über die PL-Schnittstelle direkt in der Kamera speichern. Kameras anderer Hersteller sind durch eine Reihe von universellen externen Tools von Drittanbietern über den 4-Pin-Anschluss der Objektive kompatibel. ZEISS eXtended Data ist in den Premista Zooms von Fujifilm integriert.

Weitere Details zur ZEISS eXtended Data Technology unter www.zeiss.com/cine/xd


In diesem Jahr jährt sich die Verleihung der HPA Awards zum 15. Mal. Ziel ist, die kreativen Leistungen und Innovation in der professionellen Medienindustrie zu würdigen. Der Engineering Excellence Award zeichnet herausragende technische und kreative Lösungen in den Bereichen Medien, Contentproduktion, Finishing, Distribution und Archivierung aus.

Die HPA Awards, einschließlich des HPA Award for Engineering Excellence, werden am 19. November 2020 im Rahmen einer virtuellen Gala verliehen. Weitere Informationen unter www.hpaonline.com.

 

www.zeiss.de



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf