Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | veranstaltungen    06.08.2018

14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen präsentiert „Salon - Internationaler Film“

In der neuen Reihe „SALON - INTERNATIONALER FILM“ läuft beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen ein Programm von Filmen aus aller Welt.

An Bord eines Rettungskreuzer:Dokumentarfilm “Eldorado“ / R:Markus Imhoof © THELMA FILM AG

An Bord eines Rettungskreuzer:Dokumentarfilm “Eldorado“ / R:Markus Imhoof © THELMA FILM AG

 

 

In der aktuellen Debatte um „Fremdenfeindlichkeit“ spielt die Unkenntnis um das Fremde eine große Rolle. Das Unbekannte macht uns Angst. Dagegen helfen keine schönen Worte, sondern nur eigene Erfahrungen. Es gibt eine Möglichkeit, mit großer Intensität den Lebensalltag und Schicksale in fremden Kulturen so mitzuerleben, als wäre man selbst dabei gewesen: den Film. Diese Möglichkeit zu bieten, ist besonders bei einem nationalen Festival wichtig. Deshalb präsentiert das 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein in seinem Programm die neue Reihe „SALON - INTERNATIONALER FILM“.

„Wir sind ein Filmfestival, das sich als „Festival des deutschen Films“ der Filmkunst des eigenen Landes verschrieben hat. Und natürlich werden wir weiterhin primär deutsche Filme zeigen. Damit aber haben wir eine ganz besondere Verantwortung im Hinblick auf den Themenbereich „Heimat & Fremde“, „Zuwanderung“ und „Weltbürgerschaft“. Wir müssen zeigen, wie wir dazu stehen. Moralische Appelle allein sind aber nicht nur wirkungslos, sie sind allzu 'preiswert' zu haben und sie sind oft auch noch unehrlich. Denn man kann sich dem Fremden gegenüber immer nur so weit öffnen, wie man sich des Eigenen sicher weiß, wie man die eigene Lebensweise und Kultur nicht als bedroht empfindet. Wer schon beruflich oft mit Fremden und Fremdem zu tun hat, der kann leicht tolerant sein, denn was uns weiterbringt, ist die Selbsterfahrung. Aber natürlich können nicht alle monatelang durch die Welt reisen, deshalb haben wir unser Festival des deutschen Films um einen Internationalen Salon, wie wir ihn nennen, erweitert“, so Festivaldirektor Dr. Michael Kötz.

 

Hier, die im Rahmen des „SALON - INTERNATIONALER FILM“ gezeigten zwölf Filme:

AVA

Vom ganz normalen Horror, heute im Iran eine junge Frau zu sein und dabei nie selbstbestimmt handeln oder gar fühlen zu dürfen.

Mit Mahour Jabbari, Vahid Aghapoor, Parnian Aktari

Regie & Buch: Sadaf Foroughi / Länge: 103 Min.

Kamera: Sina Kermanizadeh / Set Design: Siamak Karinejad

Schnitt: Kiarash Anvari / Sound Design: Amir-Hossein Ghasemi

Produzent: Kiarash Anvari, Sadaf Foroughi

Produktion: Sweet Delight Pictures

Eine Koproduktion Iran-Kanada-Katar. In Farsi. Mit deutschen Untertiteln. 

 

ELDORADO

Man kann 100.000 Menschen aus den Fluten des Mittelmeers retten, aber sie an den Grenzen dann einfach wieder zurückschicken. Ein Film zum Nachdenken. 

Regie & Buch: Markus Imhoof / Länge: 92 Min.

Kamera: Peter Indergand / Schnitt: Beatrice Babin

Musik: Peter Scherer / Ton: Dieter Meyer, Jürg Lempen, Hugo Poletti

Produzenten: Thomas Kufus, Pierre-Alain Meier, Markus Imhoof

Redaktion: Urs Augstburger (SRF), Sven Wälti (SRG, SSR),
Carlos Gerstenhauer (BR), Matthias Leybrand (BR)

Produktion: zero one film / Thelma Film AG (CH)

Verleih: Majestic Filmverleih

Ein Essayfilm aus der Schweiz. In deutscher Originalsprache.

 

GUTLAND

Er ist auf der Flucht über die Grenze und landet in einem Dorf in Luxemburg, wo sie so ganz anders sind und merkwürdig. Aus dem einsamen jungen Wolf wird ein Dorfbewohner. Fast.

Mit Vicky Krieps, Frederick Lau, Pit Bukowski, Gerdy Zint

Regie & Buch: Govinda Van Maele / Länge: 107 Min.

Kamera: Narayan Van Maele / Schnitt: Stefan Stabenow

Musik: Mocke / Ton: Thomas Grimm-Landsberg

Produzent: Melanie Blocksdorf, Gilles Chanial, Felix Blum, Olivier Dubois

Produktion: Propellerfilm GmbH (D) . Les Films Fauves / novak prod.

Verleih: déjà-vu film UG

Eine Koproduktion Luxemburg-Deutschland-Belgien. In Luxemburgisch und Deutsch.

 

NANOUK

Wie lebt es sich im ewigen Eis? Ein Ausflug in eine spannende, fremde Welt, in der der offene weite Himmel Gefahr und Geborgenheit zugleich bedeutet. 

Mit Mikhail Aprosimov, Feodosia Ivanova, Galina Tikhonova

Regie: Milko Lazarov / Länge: 96 Min.

Buch: Milko Lazarov, Simeon Ventsislavov

Kamera: Kaloyan Bozhilov / Schnitt: Veselka Kiryakova

Musik: Penka Kouneva

ProduzentIn: Veselka Kiryakova, Eike Goreczka, Christoph Kukula,
Guillaume de Seille, Sardana Savvina, Lyubov Borisova

Produktion: 42film GmbH

Verleih: Neue Visionen Filmverleih GmbH 

Eine Koproduktion Bulgarien-Deutschland-Frankreich. In jakutischer Originalfassung. Mit deutschen Untertiteln.

 

MESSI UND MAUD

Eine Holländerin, unterwegs in Chile, findet das Kind, das sie nicht selber kriegen kann ― und einen glücklichen Ausgang aus der Lebenskrise.

Mit Rifka Lodeizen, Christian Farias, Guido Pollemans, Daniel Candia

Regie: Marleen Jonkman / Buch: Daan Gielis / Länge: 92 Min.

Kamera: Jeroen de Bruin / Schnitt: Wouter van Luijn, Katarina Türler

Musik: Daniel Sus, Matthias Klein / Ton: Claas Meier, Luuk Hoogstraten

ProduzentIn: Danielle Guirguis, Elwin Looije, Hans de Weers, Anette Unger

Produktion: Smarthouse Films / Amsterdam (NL) / Fatt Productions. Amsterdam (NL)

Leitwolf Filmproduktion GmbH, Hamburg (DE)

Verleih: déjà-vu film UG 

Eine niederländisch-deutsche Koproduktion. In deutscher, englischer und spanischer Sprache. Mit deutschen Untertiteln.

 

EUPHORIA

Eine seltsame Reise in ein merkwürdiges Schloss der Sterbehilfe in Schweden. Große Stars und großartige Bilder!

Mit Alicia Vikander, Eva Green, Charlotte Rampling, Charles Dance, August Zirner

Regie & Buch: Lisa Langseth / Länge: 98 Min.

Kamera: Rob Hardy / Schnitt: Dino Jonsäter

Musik: Lisa Holmqvist / Ton: Andreas Franck

ProduzentIn: Patrik Andersson, Frida Bargo, Charles Collier, Alicia Vikander

Produktion:  B-Reel Films (SE), Vikarious Productions (GB), Dancing Camel Films (DE)

Verleih: Wild Bunch Germany GmbH

Eine schwedisch-britisch-deutsche Koproduktion. In deutsch-synchronisierter Fassung.

 

FÉLICTÉ

Félicité am Mikrofon und das singende Afrika von Kinshasa – ein wunderbares Ja zum Leben trotz allen Elends. 

Mit Véro Tshanda Beya, Gaetan Claudia, Papi Mpaka

Regie & Buch: Alain Gomis / Länge: 123 Min.

Kamera: Céline Bozon / Schnitt: Fabrice Rouaud

Musik: The Kasaï Allstars & Kinshasa Symphony Orchestra

Ton: Benoit De Clerck

Produzent: Arnaud Dommerc, Alain Gomis, Oumar Sall

Produktion: andolfi (FR), Granit Films (FR)

Verleih: Grandfilm GmbH

Eine Koproduktion Frankreich-Senegal-Belgien-Deutschland. In Französisch und Lingála. Mit deutschen Untertiteln.

 

THE VIOLIN PLAYER

Wie man sich in der Musik und diesem Film gleichzeitig verlieren kann und was es bedeutet, ein Star zu sein.

Mit Kim Bodnia, Samuli Edelmann, Matleena Kuusniemi, Olavi Uusivirta

Regie: Paavo Westerberg / Länge: 119 Min.

Buch: Emmi Pesonen, Paavo Westerberg

Kamera: Marek Wieser / Schnitt: Samu Heikkilä

Ton: Kirka Sainio, Samu Heikkilä

ProduzentIn: Mikko Tenhunen, Ulla Simonen

Produktion: Mjölk Movies 

Ein Film aus Finnland. In Finnisch und Englisch. Mit deutschen Untertiteln.

 

DER BUCHLADEN DER FLORENCE GREEN

Der Kampf einer starken Frau um das Eröffnen einer Buchhandlung mitten im Muff Englands der späten 50er Jahre. Es lebe der Ort des freien Geistes!

Mit Emily Mortimer, Patricia Clarkson, Bill Nighy, James Lance, Honor Kneafsey

Regie & Buch: Isabel Coixet / Länge: 112 Min.

Kamera: Jean-Claude Larrieu / Schnitt: Bernat Aragonés

Musik: Alfonso de Vilallonga / Ton: Enrique G. Bermejo, Albert Gay

Produzenten: Jaume Banacolocha, Joan Bas, Adolfo Blanco, Chris Curling

Produktion: A Contracorriente Films (ES), Diagonal TV (ES), Zephyr Films (GB)

Ko-Produktion: Green Films AIE (ES), One Two Films (DE)

Verleih: capelight pictures 

Eine Koproduktion Spanien-Großbritannien-Deutschland. In deutsch-synchronisierter Fassung.

 

THE CAKEMAKER

Ein Film wie Schwarzwälder Kirschtorte – aber in Israel. Eine poetische Geschichte um Liebe und Verständnis, israelisch-deutsch.

Mit Tim Kalkhof, Roy Miller, Sarah Adler, Zohar Strauss, Sandra Sade

Regie & Buch: Ofir Raul Grazier / Länge: 105 Min.

Kamera: Omri Aloni / Schnitt: Michal Oppenheim

Musik: Dominique Charpentier / Ton: Sven Junge

Produzent: Itai Tamir, Mathias Schwerbrock, Ofir Raul Graizer

Produktion: Laila Films (IL), Film Base Berlin (DE)

Verleih: missingFILMs

Eine Koproduktion Israel-Deutschland. In englischer, hebräischer und deutscher Sprache. Mit deutschen Untertiteln.

 

DIE WUNDERÜBUNG

Heillos zerstritten, dieses Ehepaar. Aber in Wien weiß man Bescheid. Der Paar-Therapeut schafft auch das. Sie werden aus dem Lachen nicht mehr herauskommen!

Mit Devid Striesow, Aglaia Szyszkowitz, Erwin Steinhauer

Regie & Buch: Michael Kreihsl / Länge: 92 Min.

Kamera: Wolfgang Thaler / Schnitt: Ulrike Kofler

Ton: Sergey Martynyuk, Johannes Winkler

Produzent: Helmut Grasser

Produktion: Allegro Filmproduktion

Verleih: NFP marketing & distribution

Ein Film aus Österreich. In deutscher Originalsprache.

 

LOVING VINCENT

Wollen Sie mal mitten hinein in die Bilderwelt Vincent van Goghs? Dort stehen, wo er stand und malte? Sehen, was er vor seinem Auge hatte und auf die Leinwand brachte? So hautnah und unmittelbar, dass es Ihnen den Atem verschlägt. 

Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman

Buch: Dorota Kobiela, Hugh Welchman, Jacek Dehnel / Länge: 95 Min.

Kamera: Tristan Oliver, Łukasz Żal / Schnitt: Justyna Wierszyńska,
Dorota Kobiela Musik: Clint Mansell

Produzent: Hugh Welchman, Ivan Mactaggart, Sean Bobbitt

Produktion: RBF Productions

Verleih: Weltkino Filmverleih GmbH

Eine Koproduktion Polen-Großbritannien. Die Erzählstimmen sind in deutscher Sprache. Gewinner des Europäischen Filmpreises 2017 

 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.