Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | verbände    07.08.2018

BVFK: Qualifizierung von Teamkoordinatoren/innen in Frankfurt und Hamburg

Der Bundesverband der Fernsehkameraleute (BVFK) führt am 20.08.2018 in Frankfurt/Main und am 22.08.2018 in Hamburg die Qualifizierung von Teamkoordinatoren nach BVFK-Standard durch.

 

Damit bietet der BVFK die wichtige Weiterbildungsmaßnahme erneut und gleich im Doppelpack an. Nach der ersten, sehr erfolgreichen Durchführung der Fortbildung in Berlin sind diese weiteren Termine Highlights in unserem Sommer-Veranstaltungskalender. 

Mit der Qualifizierung von Teamkoordinatoren übernimmt der BVFK eine Art Vorreiterrolle und schließt eine derzeit noch klaffende Lücke zwischen bestehenden Richtlinien und fehlenden Qualifikationsstandards. Er bietet damit eine Schulung in einem Tätigkeitsbereich an, für den es derzeit noch keine verbindlichen Qualifikationsnachweise gibt. Die Weiterbildung wird daher dringend allen Kameraleuten empfohlen – die Auftraggeber sind bereits jetzt verpflichtet, eine geeignete Person als Teamkoordinator/in zu benennen.

Der Bundesverband der Fernsehkameraleute, der bereits aktiv an der Erarbeitung der VBG-Richtlinien mitwirkte, hat dazu in Zusammenarbeit mit einer Fachkraft für Arbeitssicherheit und den Verantwortlichen der BG ETEM & VBG einen "Befähigungsnachweis“ für Teamkoordinatoren nach BVFK-Standards entwickelt. Neben den fachlichen Kernkompetenzen in Arbeitsschutz, Sicherheitsschutz, Gesundheitsschutz, Gefährdungsbeurteilung etc. erhalten die Teilnehmenden zu einem späteren, separaten Termin noch die Möglichkeit zur Ersthelferausbildung, falls diese noch nicht erfolgt ist.

Sie erfüllen nach der Weiterbildung die gesetzlichen Grundlagen lt. DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) und sind auch Ersthelfer nach DGUV Vorschrift 1 § 26.

In der Verantwortung der Teamkoordinatoren liegt es, die am Set befindlichen Gewerke und Subunternehmen hinsichtlich einer abgestimmten, für alle Personen am Set gültigen, Gefährdungsbeurteilung zu beraten, und er/sie ist für deren Durchführung verantwortlich. Die Grundlage dafür bilden die verbindlichen Richtlinien der Berufsgenossenschaften, Grundkenntnisse der Unfallverhütungs- und Arbeitsschutzgesetze, Ersthelfer nach DGUV Vorschrift "Grundsätze der Prävention" und vor allem die Befähigung zum korrekten Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen.

Die Schulung von Kameraleuten zu Teamkoordinatoren hat auch für Auftraggeber/Produzenten Bedeutung: Sie erhalten Rechtssicherheit bei der Beauftragung ihrer Teams. Das gemeinsame Ziel ist das Erreichen von mehr Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

Die zu vermittelnden Inhalte sind:

- Weisungskette  – Verantwortungen: Unternehmer, Meister, Sicherheitsbeauftragter, Teamkoordinator

- Kameraleute sind auch Teamkoordinatoren: Wann? Warum?

- Aufgaben eines Teamkoordinators: Gesetzliche Grundlagen, Haftung, Berufsgenossenschaften

- Individuelles Eingehen auf Dreherlebnisse, Beratung, Fragen

- Die Gefährdungsbeurteilung: Wozu? Wie? Was? Wo? Wer?

- Gefährdungsfaktoren

- PSA (persönliche Schutzausrüstung) & weiteres Sicherheits-Equipment)

Übungen

Die Weiterbildungen in Frankfurt und Hamburg finden statt:

- am 20. August im Filmhaus Frankfurt, Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt/Main

Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 17:30 Uhr

- am 22. August auf dem NDR Gelände, Haus 3, Raum U9, Hugh-Greene-Weg 1, 22529 Hamburg-Lokstedt

Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 18:00 Uhr

Die Qualifizierungen wenden sich an alle Kameraleute, Mediengestalter, Aufnahmeleiter u.a.

BVFK-Mitglieder nehmen daran unentgeltlich teil, Nichtmitglieder zahlen 85,00 EUR.

Weitere Informationen zu den Inhalten und organisatorische Hinweise gibt es auf der Homepage des BVFK unter:

https://www.bvfk.tv/veranstaltungen/379 

https://www.bvfk.tv/veranstaltungen/380 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.