Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | Wettbewerbe    10.10.2018

Finalisten für Günter Rohrbach-Filmpreis stehen fest

Am 2. November 2018 wird der achte Günter Rohrbach Filmpreis im saarländischen Neunkirchen verliehen.

 

Die Jury um den Vorsitzenden Herbert Knaup hat aus 84 Einreichungen die besten fünf Filme ausgewählt, die um den renommierten Filmpreis konkurrieren:

Die Filme "Back for Good“ von Mia Spengler, "Das schönste Mädchen der Welt“ von Aron Lehmann,"Wundermann“ von Andreas Dresen, "In den Gängen“ von Thomas Stuber und "Styx“ von Wolfgang Fischer stehen im Finale der mit 10.000 Euro dotierten Auszeichnung.

Neben dem Preis für den besten Film werden zusätzlich vier weitere Preise vergeben: der Preis für den besten Darsteller in Höhe von 5.000 Euro und drei Sonderpreise in Höhe von 2.500 Euro, 3.500 Euro und 5.000 Euro.

Im vergangenen Jahr gewann die Produktion "Western" von Valeska Grisebach den Filmpreis. Mit der seit 2011 vergebenen Auszeichnung ehrt die Stadt den in Neunkirchen geborenen Filmproduzenten Günter Rohrbach ("Das Boot").

 

Finalistenwoche und Preisverleihung:

Die fünf Finalistenfilme werden in der traditionellen Finalistenwoche vom 28. Oktober bis 1. November jeweils um 18 Uhr, Donnerstag, den 1. November zusätzlich um 20 Uhr in der Stummschen Reithalle Neunkirchen gezeigt. Die Tickets kosten jeweils 5,50 Euro. Ein Sammelticket für alle fünf Finalisten kann zum Preis von 25 Euro erworben werden. Die Karten sind an der Abendkasse, an der Rathausinfo (Oberer Markt 16, 66538 Neunkirchen) oder unter 06821 / 202-111 oder -121 erhältlich.

Anlässlich des 90. Geburtstages des Namensgebers wird am Dienstag, den 30. Oktober im Anschluss an den Finalistenfilm der Dokumentarfilm "Der Produzent Günter Rohrbach – Ich habe mich immer eingemischt“ gezeigt. Der Eintritt hierzu ist kostenlos.

Den Auftakt der Finalistenwoche macht am 28. Oktober der "Saarländische Filmemacher Abend“, bei dem die Kurzfilme "La Ruche – Die Beute“ von Oona von Maydell, "Sommer im Garten“ von Nora Mazurek und "Unter Tannen“ (Folge 3) von Thomas Scherer gezeigt werden (Eintritt frei). Filminteressierte haben die Möglichkeit, an der Verleihung des Günter Rohrbach Filmpreises am Freitag, 2. November, um 20 Uhr in der Neuen Gebläsehalle teilzunehmen. Eintrittskarten für die Gala gibt es für 30 Euro (inkl. Umtrunk und Imbiss) an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.ticket-regional.de oder über die Ticket-Hotline 0651 / 97 90 777.

 

Die Auswahl:

84 Filme sind eingereicht worden. Diese hat die Vorjury um Melanie Mai, Barbara Wackernagel-Jakobs, Marisa Winter und Christian Bauer gesichtet und acht Filme ausgewählt. Die Jury um den Vorsitzenden Herbert Knaup hat in München getagt und aus diesen acht Filmen die fünf Finalisten festgelegt.

Neben dem renommierten Schauspieler Herbert Knaup haben auch Uli Aselmann von die film gmbh, Andrea Etspüler vom Saarländischen Rundfunk, Thomas Reinhardt von der Saarbrücker Zeitung, Ulrich Höcherl von Blickpunkt:Film und Oberbürgermeister Jürgen Fried die acht Beiträge gesichtet.

www.guenter-rohrbach-filmpreis.de

http://www.guenter-rohrbach-filmpreis.de



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.