Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | Wettbewerbe    04.01.2019

26. Videokunst Förderpreis Bremen – Ausschreibung 2019


Mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation von zwei bis drei Videokunstprojekten.

 

Willkommen sind beim Videokunst Förderpreis Bremen alle Facetten: klassische, (non)lineare, audio-visuelle Projektideen, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen.

Gefördert werden Projekte, die bisher noch nicht realisiert wurden. Einer der Förderpreise ist einem Bremer Projekt / Projekt mit Bremenbezug vorbehalten.

Die Präsentation der mit Hilfe der Preisgelder realisierten Projekte findet in Bremen statt. Hierfür ermöglicht das Filmbüro 2020 eine Ausstellung der Preisträgerarbeiten, traditionell in einem der renommierten Bremer Museen oder Ausstellungshäuser.

Zur Teilnahme eingeladen sind Künstler/innen aus dem deutschsprachigen Raum und den Bremer/Bremerhavener Partnerstädten. Studierende sind willkommen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Mindestens einen Preis vergibt die Jury an Bewerber/innen aus Bremen, Bremerhaven oder deren Partnerstädten (Besançon, Cherbourg, Dalian, Danzig, Durban, Frederikshavn, Grimsby, Haifa, Izmir, Kaliningrad, Pori, Riga und Szczecin). Die Einreichung sollte in deutscher Sprache erfolgen, ist aber auch in englisch zulässig. Es kann jeweils nur ein Konzept vorgelegt werden. Die Preise werden von einer unabhängigen Fachjury vergeben.

Einsendeschluss: Donnerstag, 31.01.2019

Die Einreichung soll ausschließlich über das Einreichformular verschickt werden und die weiteren Unterlagen zur Bewerbung in einer PDF-Datei zusammengefasst werden. Die Bewerbung soll an vkp@filmbuero-bremen.de gerichtet werden.

Zu senden sind:

- das ausgefüllte und gespeicherte Anmeldeformular inkl. kurzer Projektbeschreibung (max. drei Sätze) und Verweis auf ein Referenzprojekt im Internet (Youtube, vimeo o.Ä.; ggf. passwortgeschützt).

Außerdem ein eigenes PDF-Dokument mit:

- einer detaillierten Projektbeschreibung (als Text oder als kommentierte Bildstrecke, Skizze, Animation o.Ä.)

- Auflistung der für die Ausstellung der Arbeit nötigen Geräte (bei installativen Arbeiten zusätzlich auch eine Aufbauskizze)

- einem groben Kostenplan

- einer Biografie und Werkübersicht (Kurzfassung).

Hinweis: Akzeptiert zur Einreichung wird ausschließlich eine PDF-Datei. Die Dateigröße darf 5MB nicht überschreiten.

Weitere Informationen und das Teilnahmeformular sind zu finden unter: www.filmbuero-bremen.de/videokunst-foerderpreis-bremen/

http://www.vkp-bremen.de/



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.