Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | firmenmeldungen    11.06.2019

Neuer Teranex Konverter für 8K-Monitoring

Der neue Teranex Mini Konverterport "SDI to DisplayPort 8K HDR" den Blackmagic Design im Herbst herausbringen wird, ist gezielt für die professionelle Film- und TV-Branche konzipiert und macht sich eine neue Generation von Bildschirmen, wie dem Pro Display XDR, zunutze.

Der neue Teranex Mini Konverterport "SDI to DisplayPort 8K HDR"  © Blackmagic Design

Der neue Teranex Mini Konverterport "SDI to DisplayPort 8K HDR" © Blackmagic Design

 

Somit wird ein Einsatz des neuen Apple Pro Display XDR als farbkritischer Referenzmonitor am Set und in der Postproduktion ermöglicht.

Der neue Konverter unterstützt fortschrittliches 8K-Monitoring mit DisplayPort-Bildschirmen mit dualen Onscreen-Scope-Overlays, HDR, 33-Punkt-3D-LUTs und Bildschirmkalibrierung. 

Im Gegensatz zu herkömmlichen Konvertern kann der Teranex Mini für die Bildschirmkalibrierung Messgeräte von Fremdherstellern verwenden. So lassen sich angeschlossene Monitore mit großer Farbgenauigkeit aufeinander abstimmen. Es gibt zwei Onscreen-Scopes mit den wahlweisen Einstellungen für Waveform, Parade, Vektorskop und Histogramm. Der neue Port eignet sich ideal für Filmstudios und Broadcasting-Dienste, die Bedarf für professionelles und zugleich erschwingliches und farbgetreues Monitoring haben.

Die Frontblende enthält Bedienelemente und einen Farbbildschirm, der eingehendes Video, Audiometer und Videonormen anzeigt. An der Rückseite gibt es Quad Link 12G-SDI-Anschlüsse für HD-, Ultra-HD- sowie 8K-Formate. Ferner sind zwei DisplayPort-Anschlüsse für den Einsatz von regulären Computerbildschirmen und USB-C-ähnlichen DisplayPort-Bildschirmen wie dem neuen Pro Display XDR vorhanden. Der integrierte Scaler sorgt dafür, dass eingehende Videonormen auf die native Auflösung des angeschlossenen DisplayPort-Bildschirms skaliert werden. Nutzer können sogar 2SI- und Square-Division-Eingaben anschließen.

Der Konverter ist vollständig auf die neuesten HDR-Workflows ausgerichtet. Zum Monitoring in HDR SDI muss lediglich ein HDMI-kompatibler DisplayPort-Bildschirm angeschlossen werden. PQ- und Hybrid-Log-Gamma (HLG)-Formate, die statische Metadaten unterstützen, werden im Video Playload Identifier (VPID) entsprechend der SMPTE-Normen SST2108-1, ST2084 und ST425 verarbeitet. Zur Unterstützung der Übertragungsparameter SDR, HLG oder PQ definiert dieser Standard im VPID zwei zusätzliche Bits. Zudem definiert die ST2108-1-Norm, wie HDR-kompatible, statische oder dynamische Metadaten per SDI übertragen werden. Darüber hinaus werden ST2082-10 für 12G-SDI-Quellen und ST425 für 3G-SDI-Quellen unterstützt. Support gibt es auch für die Farbräume Rec.2020 und Rec.709 sowie zu hundert Prozent auch für das DCI-P3-Format.

Um die Einhaltung technischer Senderichtlinien für wichtige Projekte im High-End-Bereich zu erleichtern, sind zwei komplett unabhängige Onscreen-Scopes integriert. Die Scopes werden als Overlay auf dem Monitor eingeblendet. Position, Größe und Deckkraft sind einstellbar. Nutzer haben die Wahl zwischen verschiedenen Scopes, unter anderem Waveform-Anzeigen für die Luminanzpegel des eingehenden Videosignals. Die Vektorskop-Anzeige gibt die Farbsättigung bei 100 Prozent der SDI-Referenzpegel an. RGB- und YUV-Parade-Anzeigen eignen sich perfekt für die Farbkorrektur und zur Kontrolle und Berichtigung unzulässiger Farbpegel. Die Histogramm-Anzeige gibt Aufschluss über die Verteilung von Schwarz- und Weißtönen sowie abgeschnittene Pegel in den Tiefen und Lichtern.

Der Teranex Mini Konverter verfügt über dieselben hochwertigen 33-Punkt-3D-LUTs, wie sie in der Filmbranche verwendet werden. Ein angeschlossener Bildschirm lässt sich sogar mithilfe eines USB-Farbmessgeräts von Fremdherstellern kalibrieren. Dabei wird der Monitor analysiert und eine 3D-LUT generiert, anhand derer die Farbunterschiede korrigiert werden. Laden kann man zwei unabhängige 3D-LUTs über die Frontblende und jeweils eine von dort auswählen.

Da sich alle Bildschirme – selbst desselben Modells – leicht unterscheiden, ist es grundsätzlich schwierig, zu erkennen, ob die Farben exakt wiedergegeben werden. Gelöst wird dieses Problem, indem Bildschirme mit einem per USB angeschlossenen Fremdhersteller-Farbmessgerät automatisch abgeglichen werden. Die unterstützten Modelle SpectraCal C6, X-Rite i1 Display Pro oder Klein K10-A lassen sich über die Vorderseite des Konverters anschließen. Der Konverter übernimmt die gesamte Arbeit und generiert während der Kalibrierung automatisch Testsignale auf dem Monitor.

Alle Quad Link 12G-SDI-Eingänge verfügen über Ausgänge zum Durchschleifen des Signals an andere Geräte. Ferner gibt es Support für alle HD-, Ultra-HD- und 8K-Formate zum Einsatz in der Broadcasting- oder Filmbranche. Für Auflösungen in 720p werden Nutzern 50, 59,94 bis zu 60 fps geboten. 1080i-Formate werden mit 50i, 59,94i bis zu 60i unterstützt. Formate in 1080p, 1080PsF und 2160p werden bei Frameraten von 23,98 bis zu 60 fps unterstützt. Selbst die Filmformate 2K und 4K DCI werden mit Frameraten von 23,98 bis 60 fps unterstützt ebenso wie die Formate 4320p 8K mit 23,98, 24, 25, 29,97, 50 bis zu 59,94 fps. Der Konverter kann 2SI in Square Division umwandeln, d. h. 8K-Quellen werden automatisch monitorgerecht konvertiert. Der Teranex Mini SDI to DisplayPort 8K HDR verarbeitet sowohl Level A als auch Level B 3G-SDI sowie YUV- und RGB-SDI-Formate.

Das LCD an der Frontblende ermöglicht souveränes Monitoring von Bildinhalten mithilfe präziser Audiopegelmeter. Es gibt Menüs für alle Funktionen. Das Scrollen durch die einzelnen Menüseiten geht einfach, um gewünschte Einstellungen zu finden. 3D-LUTs werden ganz einfach über die mit „1“ und „2“ markierten Tasten aktiviert. Auch die Kalibrierung wird über diese Menüs eingeleitet. Zur Kalibrierung ihres Bildschirms können Anwender einfach den Anweisungen folgen. Die Audiopegelmeter lassen sich zwischen VU- und PPM-Anzeigen umschalten. Die Konfiguration von Scopes, ihre Onscreen-Platzierung und Deckkraft erfolgen über die Einstellungen. Die Netzwerkeinstellungen können Nutzer selbst einsehen und bearbeiten.

Für die Installation im Rack ist die Erweiterung um ein Teranex Mini Rack Shelf ideal. Es handelt sich dabei um eine metallene Rackwanne, in der der Konverter verschraubt und dann mitsamt Wanne im Geräterack installiert wird. Im Lieferumfang des Teranex Mini SDI to DisplayPort 8K HDR sind auch Gummifüße enthalten, die man für den Tischeinsatz an der Unterseite anbringen kann.

 

FUNKTIONSMERKMALE DES TERANEX MINI SDI TO DISPLAYPORT 8K HDR

  *  Unterstützung für HDR per SDI und DisplayPort

  *  Zwei integrierte Scopes als Live-Overlay auf dem Bildschirm

  *  Filmbranchenübliche 33-Punkt-3D-LUTs

  *  Unterstützung für automatische Bildschirmkalibrierung mit Farbmessgeräten

  *  Fortschrittliche Quad Link 12G-SDI-Eingänge für 8K

  *  Skaliert eingehende Videosignale auf die native Auflösung angeschlossener Bildschirme

  *  Integriertes LCD für Monitoring- und Menüeinstellungen

  *  Inbegriffene Dienstprogrammsoftware für Mac und Windows

  *  Support für neueste 8K-fähige DisplayPort-Bildschirme und -Displays

  *  Zum Einsatz auf dem Tisch oder im Rack

Verfügbar ist der Teranex Mini SDI to DisplayPort 8K HDR ab Oktober 2019 zum Preis von 1.295 USD (zzgl. Steuerabgaben) bei Blackmagic Design Resellern auf der ganzen Welt.

www.blackmagicdesign.com/de 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.