Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | veranstaltungen    05.07.2019

Shortlist der IBC Innovation Awards

Von 6K zur holographischen Projektion, von eSports zum FIFA World Cup – die zehn Finalisten der diesjährigen IBC Innovation Awards zeigen einen klaren Trend in Richtung globaler Kooperation und bemerkenswerten Fortschritten bei der Generierung neuer Inhalte.

 

Die Jury der Innovation Awards war »erstaunt ob der Bandbreite der einfallsreichen Projekte, die eingesandt worden waren. Wir hatten einige wirklich schwere Entscheidungen zu fällen«, so Michael Lumley, Vorsitzender der internationalen Jury. »Obwohl wir nie nach einem Thema in unserer Liste der Finalisten suchen, repräsentiert die Shortlist normalerweise die breitere Industrie«, so Lumley. »Dieses Jahr kann man definitiv sehen, dass es viele Projekte gibt, die in ihrem Umfang global sind und die neuen Möglichkeiten der Vernetzung nutzen, uns erstaunliche Bilder zu bringen, sei es, Leben unter dem Meeresspiegel aufzunehmen, sei die Begeisterung im Sport«. Die Einzigartigkeit der Innovation Awards besteht darin, dass sie nicht neue Produkte bewerten, sondern innovativen Gebrauch von Technologie, der neue kreative, operative oder wirtschaftliche Möglichkeiten für die Anwender bietet. Es gibt drei Kategorien:

 

Content Creation

Die vier Finalisten in dieser Kategorie sind:

Fox Sports für sein Augmented-Reality-Studio für die Nascar-Rennen

Riot Games für die Remote-Production in Los Angeles der League of Legend World Championships in Seoul

SailGP und Timeline Television, ebenfalls für Remote-Production, in diesem Falle für SailGP, eine neue, jährliche globale Weltmeisterschaft, die den Segelsport neu definiert.

Vodafone in Rumänien, das es einem elfjährigen Gitarristen mittels eines 5G-Remote-Links und holographischer Projektion ermöglichte, bei einer Rockband auf der Bühne aufzutreten.

 

Content-Distribution

Associated press für seinen technischen Mut, Laser durch offenes Wasser zu schicken, um Video in Broadcast-Qualität aus Tiefen von 200m vor den Seychellen zu bringen.

BT Sport für seine Demonstration in der Praxis, 5G in der Remote-Produktion einzusetzen.

COPA90 für seine radikal neue Herangehensweise an Social Media und globaler Einbindung der Fans während des FIFA World Cups 2018.

 

Content Everywhere

Deutsche Telekom für das Voranbringen immersiver Video-Experiences mit einem 360°-Service in 6K.

ETV Bharat in Indien für den Aufbau einer Nachrichtenproduktions- und Playout-Plattform in einem bemerkenswerten Umfang von 24 OTT-Kanälen in 13 Sprachen, die von 5.000 Journalisten versorgt wird.

Mediapro für die Übertragung von Spielen und Fan-Unterhaltung in der spanischen (Fußball-)LaLiga auf Facebook Watch auf den indischen Subkontinent.

 

 

Anil Wanvari, der Gründer, CEO und Chefredakteur von indiantelevision.com, schloss sich dieses Jahr der in London tagenden Jury an, und reiste dafür extra aus Bombay an. »Die Chance, in einer Gruppe von Mitgliedern aus Amerika, dem mittleren Osten und Europa zu sitzen und diese umfangreiche Liste von Einreichungen zu durchforschen, zu diskutieren und darüber auch zu debattieren, war sehr spannend. Was mir als erstmaligem Jury-Mitglied am meisten auffiel, war, dass die Einsendungen von rund um die Erde kommen, und jede eine einzigartige Sicht mit sich bringt, wie man sich heute auf das Publikum einlassen kann. Einer Shortlist von nur zehn Einreichungen zuzustimmen war wirklich schwer. Es gab einige bahnbrechende Projekte, die Großartiges erreichten, aber es in einem bemerkenswerten Jahr dieses Wettbewerbes gerade so nicht schafften.«

Die Gewinner bleiben streng geheim bis zur Awards-Ceremony der IBC2019, die am Sonntag, den 15. September um 18:30 Uhr stattfinden wird, wo auch der internationale »Honour for Excellence« vergeben wird. In diesem Jahr führt die IBC zwei neue Preise ein: den Young Pioneer Award, der den Nachwuchs in unserer Industrie auszeichnet, und den Social Impact Award für Diejenigen, die auf einen weltweit größeren Umkreis positive Auswirkungen haben. 

Der Eintritt zur Awards-Verleihung ist im freien Besucher-Pass zur IBC enthalten.

Achtung: Konferenz und Ausstellung finden erstmals zum gleichen Termin statt! 13. bis 17. September 2019

Registrierung: show.ibc.org/register



<< zurück

Ausgabe
Oktober / November 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!