Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | Wettbewerbe    12.08.2019

Deutscher Oscar-Kandidat wird gesucht

Am 21. August 2019 wird German Films den Film bekannt geben, der für Deutschland bei den 92. Oscars in der Kategorie "International Feature Film" ins Rennen gehen wird.

 

Der Film, den Deutschland zur Nominierung für die Oscar-Kategorie "International Feature Film" schickt, wird von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt, die ab dem 20. August 2019 in München zusammen kommt.

 

Folgende sieben Filme sind von den deutschen ProduzentInnen bei German Films für die Auswahl eingereicht worden:

Hierbei handelt es sich NICHT um eine durch Vorauswahl generierte Shortlist, sondern um die Einreichungen durch die RechteinhaberInnen OHNE vorherige Auswahl.

• DER FALL COLLINI von Marco Kreuzpaintner (Constantin Film Produktion)

• DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT von Caroline Link (UFA Fiction)

• DEUTSCHSTUNDE von Christian Schwochow (Senator Film Produktion, Network Movie Film- und Fernsehproduktion)

• HEIMAT IST EIN RAUM AUS ZEIT von Thomas Heise (Ma.ja.de Filmproduktion)

• LARA von Jan Ole Gerster (Schiwago Filmproduktion)

• SYSTEMSPRENGER von Nora Fingscheidt (Kineo Filmproduktion, Weydemann Bros.)

• UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT von Bernd Böhlich (Mafilm Martens Film- und Fernsehproduktion)

 

Über den deutschen Beitrag für den Oscar in der Kategorie International Feature Film entscheidet ein jährlich berufener Auswahlausschuss. Dieser besteht aus VertreterInnen acht verschiedener Verbände und Institutionen, die im Filmbereich tätig sind.

 

In diesem Jahr wurden folgende VertreterInnen durch die Verbände entsandt:

– Produzentenverband e.V.: Christiane Sommer

– Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V. / Sektion Kino: Katharina Rinderle

– Verband deutscher Filmexporteure e.V.: Barbie Heusinger

– Verband der Filmverleiher e.V.: Vincent de la Tour

– Hauptverband deutscher Filmtheater Kino e.V.: Marion Closmann

– Verband der Deutschen Filmkritik e.V.: Frédéric Jaeger

– Bundesverband Regie e.V.: Marie Noëlle Sehr

– Deutsche Filmakademie e.V.: Thomas Wöbke, Katja von Garnier

 

German Films ist als zuständige Dachorganisation für die Vorbereitung und Durchführung des Auswahlverfahrens für den deutschen Kandidaten zuständig. German Films istnicht im Auswahlgremium vertreten.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) wird die fünf nominierten Filme in der Kategorie International Feature Film am 13. Januar 2020 bekanntgeben. Die Preisverleihung findet am 9. Februar 2020 im Dolby Theatre in Hollywood statt.

www.german-films.de



<< zurück

Ausgabe
Oktober / November 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!