Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | Weiterbildung    27.11.2019

iSFF Weiterbildungsprogramm 2020

Das iSFF – Institut für Schauspiel, Film- Fernsehberufe an der VHS Berlin Mitte informiert über akzuell angebotene Vollzeit-Lehrgänge und Workshops in 2020.

iSFF Weiterbildungprogramm 1/2020

 

Film/TV: Buch, Regie, Produktion / Geförderte Lehrgänge

 

Script Supervisor

Dauer: 28.02. – 09.04.2020

Gute Script Supervisor*innen sind mehr denn je gefragt. Durch private Sender, durch Netflix & Co. und vermehrte internationale Koproduktionen in Deutschland ist der hiesige Produktionsmarkt stark angewachsen. Der Job ist interessant und vielseitig. Der hier angebotene praxisbezogene Lehrgang vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung dieses anspruchsvollen Berufes am Filmset im In- und Ausland.

 

Producer*in mit IHK Prüfungsvorbereitung

Dauer: 30.03. – 23.07.2020

Führungskräfte der Branche vermitteln das künstlerische, kaufmännische, organisatorische und juristische Fachwissen, das für die Ausübung dieses Berufes benötigt wird und bereiten auf die entsprechende IHK-Prüfung vor. Jeder Teilnehmer erarbeitet eine präsentationsfähige Stoffidee sowie ein marktfähiges Konzept für ein Fernseh- oder Kinoformat und präsentiert dieses einer Expertenrunde.

 

 

Filmschauspiel / Geförderte Lehrgänge

 

Casting-Training: national & international

Dauer: 09.03. – 03.04.2020

Uwe Bünker und zwei weitere international tätige Casting Directors bereiten Schauspieler*innen auf Castings im In- und Ausland vor. Sie geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen in der praktischen Arbeit vor der Kamera weiter und befähigen die Teilnehmer*innen so, bei nationalen und internationalen Castings zu überzeugen. Zusätzlich werden diese durch Coaching unterstützt.

 

Camera Actors Studio

Dauer: 20.04. – 18.08.2020

Die intensiven Trainings vor und hinter der Kamera ermöglichen es Schauspieler*innen, erfolgreich für Film und Fernsehen zu arbeiten. Die Lehrgangsleitung liegt bei dem erfahrenen Regisseur Axel de Roche. Neben der Szenenarbeit werden diverse Kurzfilme mit renommierten Gastregisseuren gedreht. Für ihr Showreel erhalten die Teilnehmer*innen professionell produziertes und geschnittenes Material, das qualitativ mit hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen vergleichbar ist.

 

Karriere-Tools: Film/TV-Theater-Synchron

Dauer: 11.05. – 18.06.2020

Gemeinsam mit erfahrenen Expert*innen der Bereiche Film und Fernsehen, Theater, Werbung, Synchron, Hörspiel und Hörbuch schult der renommierte Casting Director Uwe Bünker die Fähigkeiten der Teilnehmer*innen, sich in den genannten Teilsegmenten der Branche gezielt zu positionieren. Ein international gefragter Fotograf führt ein Fotoshooting durch. Jeder Teilnehmer erhält fünf Fotos zur freien Verfügung.

 

 

Sprech- und Musiktheater / Geförderte Lehrgänge

 

Rollenarbeit nach der Susan Batson Methode

Dauer: 16.03. – 20.05.2020

Mit Bettina Lohmeyer ist aktuell eine Dozentin am iSFF, die die Susan Batson Methode umfassend vermittelt. Sie arbeitet mehr als 25 Jahre kontinuierlich mit Susan Batson und unterrichtet diese Methode seit über 15 Jahren in Europa. Bettina Lohmeyer hat 2013 auf Einladung von Susan Batson begonnen, am renommierten Susan Batson Studio in New York zu lehren. Zusammen mit Julia Mink wird sie in diesem Lehrgang mit den Teilnehmer*innen zwei Rollen erarbeiten.

 

Musical-Auditions erfolgreich bestehen

Datum: 23.06. – 04.09.2020

Der bekannte Musical-Regisseur Craig Simmons und sein Team versetzen die Teilnehmer*innen in die Lage, eine Audition auf den Punkt erfolgreich zu präsentieren. Sie lernen, ihre eigene Unverwechselbarkeit und Originalität optimal zur Geltung zu bringen. Bekannte Branchengrößen unterrichten in den Bereichen Gesangscoaching, Schauspiel und Tanz. Es werden zwei Songs und Vorsprechrollen erarbeitet.

 

 

Synchron / Geförderter Lehrgang

 

Synchron-, Mikrofonsprechen & Tonregie

Dauer: 02.03. – 28.04.2020

Neben der gezielten Vorbereitung auf die Berufe Synchron- und Mikrofonsprecher*in vermittelt der Lehrgang die Grundlagen der Tonregie und behandelt darüber hinaus die Möglichkeiten als Sprecher*innen unternehmerisch tätig zu werden. Auf diese Weise eröffnet sich für die Teilnehmer*innen ein breiteres berufliches Tätigkeitsspektrum.

 

 

Special Interest: Workshops

 

Synchronbuchautor*in

Datum: 22. – 23.02., 28. – 29.03. und 25. – 26.04.2020

Anhand von Original-Drehbüchern und Rohübersetzungen werden deutsche Dialogbücher erstellt, die der Eigenheit der Filme in Sprachwahl, Dramaturgie und Lippensynchronität entsprechen. Christian Gundlach, Synchronbuchautor und -regisseur, erläutert und demonstriert den Arbeitsablauf einer Synchronisation. Eigene Schreibversuche dienen dazu, Unterschiede zwischen verschiedenen Filmgenres zu erarbeiten und auszuwerten.

 

Der Weg in die Filmbranche: Potenziale entwickeln

Datum: 14.03.2020

Was braucht es, um ein Casting erfolgreich zu bestehen? Wie kann ich ein einprägsames Profil aufbauen? Verfüge ich über das "gewisse Etwas“, und kann ich damit jede Rolle zu "meiner Rolle“ machen? Karin Kleibel, erfahrener Talent Coach, bringt dabei Elemente und Übungen aus den Methoden des systemischen Coachings, der positiven Psychologie und der Gestaltarbeit zur Anwendung.

 

The Naked Face: Screen-Acting Masterclass

Datum: 27. – 29.03.2020

This three day masterclass offers a genuinely revelatory experience, an understanding of how the lens of the camera relates to facets of your inner self – and how you can use that to communicate through it on a much deeper level as an actor. You will work closely with award-winning director David Penn, exploring beyond what might be termed the more conventional techniques. You will come to understand some fundamental truths about the game to which most are blind. You will find the discovery process a liberating experience. Discover that you could be a better actor on-screen than even you ever thought you could be…

 

Erfolgreich Self-Tapes für E-Castings erstellen

Datum: 25. – 26.04.2020

Wenn man heute als Schauspieler*in an Filmproduktionen im In- und Ausland mitwirken möchte, wird häufig ein Self-Tape verlangt, das an Schauspielagenturen und Caster*innen verschickt werden kann. Maximilian Haas, erfahrener Agent und Mitinhaber der Schauspielagentur Vera Schwanenberg, erklärt und demonstriert, wie man ein überzeugendes Self-Tape erstellt, um bei E-Castings Erfolg zu haben.

 

Truth in Acting: Die Hecke-Methode

Datum: 02. – 03.05.2020

Die bekannte Schauspielerin Christina Hecke (u.a. Kommissarin in der ZDF Samstagsreihe “In Wahrheit“) hat durch jahrelange Beobachtungen und der Arbeit am und mit dem Körper eine eigene Schauspielmethode entwickelt. Ein aus der Selbstwertschätzung geborenes stabiles Schauspiel zu etablieren, das in seiner Kraft die Zuschauer*innen nicht bedient, sondern sie spiegelt, ist Grundstein und Methode. Es gilt hierbei vor allem, die Achtsamkeit nach innen und außen sowie die Wahrnehmungsfähigkeit des eigenen Selbsts zu verfeinern und den Körper wertzuschätzen. Durch ihn lassen wir die Geschichte klingen. Jeder ist in seinem individuellen Ausdruck gefragt.

 

VFX: Visual Effects

Datum: 16.05.2020

Rayk Schroeder, VFX- und Compositing-Supervisor, der an vielen großen Produktionen, wie z.B. der ersten deutschen Netflixserie "Dark“ beteiligt war, führt in die Welt der Visual Effects (VFX) ein, mit deren Hilfe spektakuläre Filmszenen entstehen, die so niemals hätten gedreht werden können. Es geht u.a. um die Verwendung von Greenscreen, Bluescreen oder Rotoscoping und um Dos and Don`ts beim Dreh.

 

Drehbuchförderung

Datum: 16. – 17.05.2020

Unter dem Vorzeichen der gegenwärtigen Nachfragesituation nach Film- & Serieninhalten bietet der von Brigitta Manthey geleitete Workshop eine Übersicht der aktuellen Angebote und Ausschreibungen für eine Drehbuchförderung. Was sind die Voraussetzungen für eine Antragsstellung und wie läuft eine Drehbuch-Fördermaßnahme aus Förderer-, bzw. Autor*innen-Perspektive ab? Welcher Fertigkeiten bedarf es für eine professionelle Präsentation einer Film-oder Serienidee gegenüber Förderinstitutionen und weiteren potenziellen Partnern? Wie ‘ticken‘ Filmförderungen für Autor*innen? Und wie gestalten sich ihre Chancen im sich aktuell transformierenden Markt?

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.isff-berlin.eu



<< zurück

Ausgabe
Oktober / November 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!