Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | veranstaltunfgen    24.01.2020

BET Seminar zur Vollformat-Kamera PXW-FX9

BET veranstaltet vom 7.- 8. April 2020 in Hamburg das Seminar zur PXW-FX9 "Volles Format, volle Qualität?".

 

Für viele ist diese Kamera der erste Kontakt mit einem Vollformatsensor in einer Videokamera. In bewährter Form zeigt das Seminar alle Details zu den Themen Auflösung, Lichtempfindlichkeit, Belichtung, Menü und Bedienfallen auf. 

Dabei berufen sich die Referenten nicht auf die Angaben des Herstellers, sondern geben fundierte kritische Praxistips, mit denen Teilnehmer die gestalterischen Möglickeiten der Kamera nutzen, jedoch auch deren Grenzen einzuschätzen lernen. Dabei soll ersichtlich werden, für welche Genres die Kamera geeignet ist und wie sich ihre Aufzeichnungstechnik gegenüber anderen Modellen dem Kino-Look nähert.

 

Im Verlauf der beiden Praxistage kommen unter anderem folgende Themen zur Sprache:

• Worin liegen die Vor- und Nachteile des großen Sensors?

• Wieviel UHD-Qualität liefert der 6K-Sensor?

• Für welche Genres einer UHD-Produktion ist die Kamera nur eingeschränkt geeignet?

• Welche Vorteile verschafft der 2K-Modus der Kamera?

• Welchen Effekt erzeugt das abschaltbare Oversampling?

• Erzeugen mehr Bildpunkte bei größerem Sensor eine höhere Empfindlichkeit?

• Ist der neue Sucher für UHD-Produktionen ausreichend oder werden Alternativen benötigt?

• Ist der Farbraum Rec.2020 gegenüber der PXW-FS7 wirklich größer?

• Worin besteht der wichtige Unterschied zu anderen Sony-Modellen beim Weißabgleich?

• Wie reagiert der Sensor auf einen Weißabgleiche bei LED- und HMI-Licht?

• Wann lässt sich der neue Standardlook S-Cinetone als Alternative zu S-Log3 nutzen?

• Wie werden die Kennlinien der Kamera korrekt belichtet?

• Unter welchen Vorraussetzungen erreicht die Kamera hohe Kontraste?

• Welche Kamerafunktionen sollten man besser vermeiden?

• Wie kann man sich gegen Fehlfunktionen absichern?

• Welche Vor- uns Nachteile hat der variable ND-Filter?

• Bietet der Störbstand genügend Reserven für eine Verstärkung?

• Lässt sich mit Dual Basis ISO auch bei Dunkelheit drehen?

• Wieviel Noise Supress verträgt der neue Sensor?

• Welche Objektivreihen passen qualitativ und wirtschaftlich zur Kamera?

• Welchen Nachteil haben Fotoobjektive gegenüber einer Nutzung bei einer FS7?

• Was muss bei der Anmietung von Objektiven unbedingt beachtet werden?

• Welche Schärfentiefe lässt sich mit der Sensorgröße und der Blendenöffnung wirklich erzielen?

• Welche Anfangsblende eines Objektivs ist sinnvoll?

• Für welche Drehsituationen ist der Hybid-Autofocus geeignet und nutzbar?

• Kann die PXW-FX9 die PXW-FS7 vollständig ersetzen oder ist sie nur alternativ nutzbar?

• Wieviel Venice und LF steckt in der FX9?

• Wie erreicht man ein gutes Grundsetting?

• Worin liegen die Beschränkungen bei der Nutzung der Zeitlupe?

• Welche Vor- und Nachteile bieten Sonys Kameraerweiterungen?

• Welche Zusatzoptionen sind für die Kamera sinnvoll?

• Welche Nachteile hat die XQD-Karte gegenüber der SxS-Karte?

• Welche Auswirkung hat die Wahl von XAVC-L gegenüber XAVC-I? 

 

Statt auf Produktvorstellungen zu vertrauen, können Teilnehmer auf die Produktionserfahrung, die Tests, das Feedback von Usern sowie auf die professionelle Aufbereitung der Seminarinhalte zählen. Kameraleute, die noch keine PXW-FX9 besitzen, erfahren hier, ob sich eine Anschaffung lohnt und ob sie damit andere Modelle ersetzen können.

Ehemalige Teilnehmer und Mitglieder des BVFK/BVK erhalten einen Rabatt in Höhe von 10%.

BET-Seminar zur PXW-FX9"Volles Format, volle Qualität?" 

am 7.- 8. April 2020 in Hamburg

Weitere Infos, Anmeldemöglichkeit und Kosten hier

Der Veranstalter empfiehlt Interessenten, sich möglichst zeitnah online anzumelden oder einen Platz zu optionieren.  



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



Wer in den Ausgaben ab September 2019 aufmerksam
die drei Schneider-Kreuznach-Advertorials gelesen hat,

kann die Fragen im Februar-Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!