Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | veranstaltungen    06.08.2020

32. Filmfest Dresden: hybrid in Dresdner Kinos und Online

Das verschobene internationale Kurzfilmfestival Filmfest Dresden wird seine 32. Festivalausgabe vom 8. bis 13. September 2020 sowohl in den Dresdner Spielstätten, als auch digital stattfinden lassen.

 
Das Festivalprogramm, das im März 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie in den Herbst verschoben werden musste, kann fast vollständig im geplanten Umfang im September durchgeführt werden. Die Wettbewerbe und Sonderprogramme sollen wie gewohnt in den bekannten Dresdner Spielstätten, wie der Schauburg, dem Programmkino Ost oder auch dem Thalia Kino, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, gezeigt werden. Auch das kostenfreie Open Air bespielt wieder festivalbegleitend den Dresdner Neumarkt.

Lediglich das Rahmenprogramm für Fachbesucher*innen wird in kleinerem Rahmen als gewohnt, dafür aber mit digitaler Übertragung stattfinden. Grund dafür ist der zu erwartende Rückgang an nationalem und internationalem Fachpublikum. So ist geplant, Panels und Filmgespräche in den Kinos zu filmen und parallel online zu übertragen bzw. internationale Panelteilnehmende live zuzuschalten. Die begleitende Diskussionsrunde zum diesjährigen Schwerpunkt »Repräsentierbarkeit von Trauma« wird somit beispielsweise gleichzeitig im Kino und digital stattfinden, mit der Möglichkeit, online Fragen zu stellen und zu interagieren. Auch die Preisverleihung am 12. September 2020 wird somit erstmals live im Internet zu verfolgen sein.
 
»Uns liegt die inspirierende Festivalatmosphäre wie auch die Unterstützung der lokalen Kinoszene am Herzen. Deshalb haben wir uns gegen ein rein digitales Festival entschieden«, so Festivalleiterin Sylke Gottlebe. »Zudem war uns sehr wichtig, dass die Werke der Filmschaffenden, die wir dieses Jahr für unsere Programme ausgewählt haben, ihren gebührenden Auftritt erhalten. Deshalb freuen wir uns, den diesjährigen Festivaljahrgang in angepasster Form endlich präsentieren zu können.«
 
Das Programm und die gesamte Festivalorganisation, die im Frühjahr bereits komplett geplant waren, werden in den kommenden Wochen an die neuen Bedingungen für September angepasst. Darunter fallen beispielsweise planungsbedingte Spielortwechsel, wie der Wegfall des Kleines Hauses des Staatsschauspiel Dresden für die Preisverleihung oder auch des Alten Wettbüros für das Gästezentrum.

Aufgrund der Festivalverschiebung beginnt der Call for Entry für das kommende 33. Filmfest Dresden 2021 erst am 15. September. Bis 1. Dezember 2020 können Filmschaffende ihre Filme auf der Plattform Shortfilmdepot einreichen.

32. Filmfest Dresden
8. - 13. September 2020

www.filmfest-dresden.de



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf