Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | Auszeichnungen    17.08.2020

Deutsche Hochschulfilme für Studenten-Oscars nominiert

Studenten-Produktionen der Hochschule für Fernsehen und Film München und der Filmakademie Baden-Württemberg sind im Rennen um die 47. Student Academy Awards.

 

Wie die Academy of Motion Picture Arts and Sciences bekannt gab, ist »Prisoners of the Body« von Elisa Maria Nadal als einer von vier Finalisten-Filmen in der Kategorie »Bester nationaler / internationaler Experimentalfilm« (Alternative/Experimental; Domestic and International Film Schools) für einen Studenten-Oscar nominiert. Dabei handelt es sich um eine Produktion der Hochschule für Fernsehen und Film München.

PRISONERS OF THE BODY ist der Abschlussfilm von Elisa Maria Nadal an der HFF München. Der Kurz-Experimentalfilm nimmt die Zuschauer*innen mit auf eine metaphorische Entdeckungsreise zur Bewegung selbst: Darf ich mich vorstellen. Ich bin Bewegung. Und das ist mein Film. Mit mir ist das Leben, aber was ist ohne mich? Was ist mein Wesen? Ich versuche mich zu begreifen. Tanzend. Ich zeige und beobachte mich an verschiedenen Orten. Ich erwache im Wasser, lote Grenzen aus im Chaos der Stadt. Ich erkenne mich in meiner Unausweichlichkeit und verliere mich doch selbst auf dem Weg in meine Freiheit. Musik begleitet ihren Exkurs in die Welt über fünf Kapitel in unterschiedlichen Szenarien. Bei dieser Liaison von Film und Tanz wird die Kamera selbst zum Ausdruck der Protagonistin – und tanzt.

 

Auch eine Produktion des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg hat es in die letzte Runde des weltweit bedeutendsten Nachwuchswettbewerbs geschafft: Der Animations-Diplomfilm »The Beauty« von Pascal Schelbli kann neben zwei weiteren Finalisten auf eine Auszeichnung in der Kategorie »Animation (International Film Schools)« hoffen.

THE BEAUTY befasst sich mit der Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll. Der Kurzfilm schickt die Zuschauerinnen und Zuschauer auf eine poetische Reise durch eine faszinierende Unterwasserwelt, in der Plastik und Natur eins werden. Für einen Atemzug lang lösen sich Sorgen und Schuldgefühle zwischen schaurig schönen Korallenriffen und den geheimnisvollen Tiefen des Ozeans auf. Der Film konnte zuvor schon den FFA-Short Tiger 2020 sowie den Nachwuchspreis des Deutschen Wirtschaftsfilmpreises und einen VES Award gewinnen.

 

Die Preisträger werden im September bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am 15. Oktober 2020 in L.A. statt.

Eine vollständige Liste der nominierten Filme ist hier zu finden.

Weitere Infos unter: www.oscars.org/saa



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf